Franz Zumstein

Eine Plakette für eine Fasnacht, die es nicht gibt — Balsthaler Comiczeichner fertigt eine Sonderedition an

Die «Fako Bauschtu» hat bei Comiczeichner Franz Zumstein trotz Fasnachtsabsage eine Plakette in Auftrag gegeben.

Fränzi Zwahlen-Saner
Drucken
Teilen
Die Fasnacht in Balsthal findet im nächsten Jahr nicht statt. Trotzdem gibt es eine Plakette. (Archivbild)

Die Fasnacht in Balsthal findet im nächsten Jahr nicht statt. Trotzdem gibt es eine Plakette. (Archivbild)

Liliane Holdener

Der bekannte Balsthaler Comiczeichner Franz Zumstein zeichnet seit zehn Jahren die Entwürfe für die Balsthaler Fasnachtsplakette. Auch für die kommende Fasnacht hatte er schon Ideen im Kopf. Doch Corona hat die Bauschtler Fasnacht - wie alle anderen - verunmöglicht.

Franz Zumstein entwirft seit 10 Jahren die Balsthaler Fasnachtsplakette.

Franz Zumstein entwirft seit 10 Jahren die Balsthaler Fasnachtsplakette.

Bruno Kissling

Dennoch erscheint eine Bauschtler-Fasnachtsplakette 2021 - und das speziell mit einem Corona-Sujet. Das berichtet Zeichner Franz Zumstein voller Freude. «Das Balsthaler Fasnachtskomitee Fako ist auf mich zugekommen, und sich eine spezielle Corona-Plakette gewünscht. Es gibt nämlich viele Sammler und Fans dieser Plaketten. Und diese möchten eine spezielle Plakette, für eine Fasnacht, die gar nie stattgefunden hat, auch in ihrer Sammlung haben», erzählt Zumstein.

Eine Sonderedition aufgrund der Absage

Der Präsident der Fako Bauschtu, Thomas Bloch bestätigt dies. «Tatsächlich haben uns Plaketten-Sammler angefragt, nicht doch eine Plakette 2021, sozusagen eine Sonderedition, herauszubringen. Da die «reguläre» Plakette erst am 11. 11. hätte vorgestellt werden sollen, und diese vorher auch noch niemand zu Gesicht bekam, ist auch noch genügend Zeit, bis zum Fasnachtsbeginn im Februar des nächsten Jahres, eine neue Plakette zu produzieren.

Franz Zumstein hat nun ein eigentliches Corona-Sujet entworfen, auf welchem zwei niedliche Böögli, auf dem Kornhaus-Platz, mit dicken Tränen im Gesicht stehen und traurig darüber sind, dass sie ihre Larven nicht tragen können, weil sie bereits Hygiene-Masken vor dem Mund haben. Nächstens werden sie gleich von grimmigen Corona-Viren attackiert. «Das ursprüngliche Sujet 2021 ist zwar bekannt gewesen und die dazugehörige Plakette in Grundzügen ebenfalls vorhanden, doch ob wir dieses Sujet jetzt einfach um ein Jahr, auf die Fasnacht 2022 verschieben oder nicht, wissen wir noch nicht», sagt der Fako-Präsident weiter. Man diskutiere sicher darüber.

So sieht die Balsthaler Sonder-Plakette für die abgesagte Fasnacht 2021 aus.

So sieht die Balsthaler Sonder-Plakette für die abgesagte Fasnacht 2021 aus.

zVg

Eine Plakette auch als Zeichen der Solidarität

Normalerweise werden für die Balsthaler Fasnacht insgesamt rund 2'500 Plaketten produziert; davon circa 700 Stück in «gold», der Rest in «silber». «Von dieser Sonderedition ist geplant, etwa 100 Stück in «gold» zu produzieren, je nach Nachfrage», erklärt Bloch weiter.

Man habe zunächst alle Cliquen und Guggenmusiken und die bekannten Sammler angefragt, ob Sie Interesse an einer solchen Plakette hätten. «In nächster Zeit werden wir auch auf unserer Homepage eine Bestellmöglichkeit einrichten», so Bloch, so dass jedermann auch als Zeichen der Solidarität mit der Balsthaler Fasnacht, sich eine solche Sonder-Plakette kaufen kann. Erst wenn bekannt ist, wie gross der Produktionsbedarf für die Sonder-Plakette ist, wird sie spätestens anfangs Dezember bestellt, damit sie dann sicher vor der Fasnachtszeit 2021 zur Verfügung stehen wird.

Vertrieben werden soll die Plakette dann direkt an die Besteller; das wird dann der Plaketten-Verantwortliche der Fako Bauschtu an die Hand nehmen. Es wird also kein von Tür-zu-Tür -Verkauf oder Verkaufs-Stand in der Goldgasse geben. «Diese Sonderedition wird eine kleinere einmalige Plakettenauflage bleiben», so Bloch. «Wir gehen davon aus, dass die Plakette zu einem Preis von 30 Franken erhältlich sein wird». Falls ein Gewinn aus diesem ungewöhnlichen Plakettenverkauf resultiere, würde dieser mit Bestimmtheit wieder der Bauschtler Fasnacht zugute kommen.»

Hinweis:

Auf www.fasnacht-bauschtu.ch gibt es laufend neueste Infos. Online ist ein Film über die Entstehung des Plaketten-Entwurfes zu sehen.