Ertragsüberschuss
Katholiken in Wolfwil machen Gewinn

Die Jahresrechnung schloss mit einem Ertragsüberschuss von rund 120'000 Franken ab. Dieses gute Ergebnis ist auf die Mehreinnahmen der Steuern zurückzuführen.

Drucken
Teilen
Die Kirchgemeinde Wolfwil kann die Rechnung positiv abschliessen.

Die Kirchgemeinde Wolfwil kann die Rechnung positiv abschliessen.

zvg

Vor kurzem eröffnete der Kirchgemeindepräsident der Römisch-katholischen Kirchgemeinde Wolfwil, Robert Rauber, pünktlich die diesjährige Rechnungsgemeinde. Die anwesenden Stimmberechtigten genehmigten einstimmig das Protokoll der letzten Budgetgemeinde und die Jahresrechnung, welche vom neuen Finanzverwalter nach den neusten Vorgaben der Rechnungslegung präsentiert wurde.

Die Jahresrechnung schloss mit einem Ertragsüberschuss von rund 120'000 Franken ab, welche grösstenteils auf Mehreinnahmen der Steuern zurückzuführen sind. Die Investitionen in die Kirche beliefen sich auf 12'514 Franken und der Antrag für einen Nachtragskredit für zusätzliche Abschreibungen von 18'908 Franken wurde gutgeheissen.

Robert Rauber verwies auf das gute Verhältnis zwischen der Kirchgemeinde, der Einwohnergemeinde und der Bürgergemeinde hin und dankte Georg Lindemann, Gemeindepräsident Wolfwil, für sein Erscheinen trotz der vergangenen Festlichkeiten der750-Jahr-Feier und für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. Weiter bedankte er sich bei allen, die in, um und für die Kirche einen Dienst leisten. Pfarrer Fringeli unterstrich mit dem folgenden Zitat von Antoine de Saint-Exupéry: «Was du gibst, macht dich nicht ärmer» die Wichtigkeit und Wertschöpfung der Mitwirkung in einer Gemeinschaft.

Ein neues und gemeinsames Logo der Kirchgemeinde und des Pfarramtes steht als Sinnbild für die offene und konstruktive Kommunikation untereinander. Im Anschluss der Versammlung konnten die Anwesenden den Neubau der Doppelgarage in Augenschein nehmen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten