Naturpark Thal

Lebensraum für Glögglifrosch ist fertiggestellt

Der Weiher im Loch in Laupersdorf ist fertiggestellt. Das neue Gewässer dient für die Geburtshelferkröte, auch als Glögglifrosch bekannt.

Drucken
Teilen
Der Weiher im Loch in Laupersdorf wurde im Rahmen des Förderprogramms «Weiher des Naturpark Thal» realisiert.

Der Weiher im Loch in Laupersdorf wurde im Rahmen des Förderprogramms «Weiher des Naturpark Thal» realisiert.

zvg

Im Rahmen des Förderprogramms Weiher des Naturpark Thal ist im Gebiet Loch in Laupersdorf ein neues Gewässer für die Geburtshelferkröte, im Volksmund auch Glögglifrosch genannt, entstanden. Neben dem neuen Weiher wurde auch das Räberbächli auf einer Länge von rund 30 Metern ausgedolt und bietet Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Das Förderprogramm Weiher des Naturpark Thal hat zum Ziel, Amphibien und speziell die Geburtshelferkröte im Thal zu fördern. Dafür wurden und werden bereits bestehende Weiher aufgewertet oder neue erstellt. Auch der Landlebensraum der Amphibien wird mit Steinhaufen und Ähnlichem verbessert.

Im Gebiet Loch in Laupersdorf bestand auf dem Grundstück von Christian Brunner schon lange ein Feuchtgebiet in einer Geländemulde, das stark mit Seggen und Schachtelhalmen eingewachsen war. Zusammen mit der Pro Natura Solothurn und dem Grundeigentümer hat der Naturpark Thal einen neuen Weiher erstellt und das Räberbächli südlich des Weihers auf einer Länge von rund 30 Metern ausgedolt.

Das angrenzende Grundstück der Pro Natura wurde ebenfalls gepflegt und bietet neben dem erstellten Steinhaufen einen wertvollen Landlebensraum für den Glögglifrosch. Dieses Projekt konnte dank den Beiträgen des «naturemade star Fonds KW Ruppoldingen» der Alpiq Hydro Aare AG, der Fondation de bienfaisance Jeanne Lovioz und der Pro Natura umgesetzt werden. (mgt)