Dulliker Grossbäckerei

«Solange die Betreiber zahlten, konnte ich nichts unternehmen»

Die Eigentümerschaft der konkursiten Grossbäckerei in Dulliken ist dabei, das Gebäude zu renovieren. Bruno Kammermann kann sich alle Varianten einer möglichen Nachnutzung vorstellen: Vermieten, verkaufen oder selber nutzen.

Beat Wyttenbach
Drucken
Teilen
Vermieten, verkaufen, selber nutzen – der Eigentümer Bruno Kammermann lässt sich alle Optionen für eine künftige Nutzung des Gebäudes offen.

Vermieten, verkaufen, selber nutzen – der Eigentümer Bruno Kammermann lässt sich alle Optionen für eine künftige Nutzung des Gebäudes offen.

telem1/bko

Über die Express-Bäckerei GmbH an der Bodenackerstrasse in Dulliken wurde der Konkurs eröffnet.

Gemeindepräsident Walter Rhiner hatte sich dahingehend geäussert, dass er sich die Ansiedlung eines Unternehmens wünscht, das auch Arbeitsplätze generiert.

«Ich bin enttäuscht»

Eigentümer der Liegenschaft, Bruno Kammermann aus Gretzenbach, meint: «Da sind wir dabei». Betreffend der Betreiberschaft der Bäckerei sagt er: «Solange sie die Miete bezahlten, konnte ich nichts unternehmen. Ich konnte sie ja nicht einfach hinauswerfen, sonst wäre ich vertragsbrüchig geworden». Gegen Schluss hin haben sie aber offensichtlich nicht mehr bezahlt; der Eigentümer spricht von Mietrückständen in der Höhe von rund 50 000 Franken.

Hinzu komme, dass die Eigentümerschaft ihnen einen Investitionskredit für einen neuen Backofen und Kühlzellen für die Vorfinanzierung zur Verfügung gestellt habe. Diese Investitionen beliefen sich auf zirka 160 000 Franken. Dieser Investitionskredit wurde in monatlichen Raten auf zirka 60 bis 70 Prozent des Gesamtkredites zurückbezahlt. Am Dreikönigstag, 6. Januar, ging dann die Bäckerei endgültig zu.

Die Grossbäckerei im Dulliker Bodenacker.
5 Bilder
Grüselbäckerei in Dulliken
Nach einer Kontrolle mussten jeweils die Waren fortgeworfen werden (Archiv)

Die Grossbäckerei im Dulliker Bodenacker.

Bruno Kissling

«Natürlich verlieren wir Geld, das tut immer weh», bekennt der Eigentümer. «Aber am meisten enttäuscht bin ich, dass sie es trotz aller Hilfe, die wir ihnen stets gewährten, nicht geschafft haben. Sie waren immer sehr nett, und backen konnten sie, das haben alle Fachleute ihnen attestiert». Jedoch hätten sie es nie geschafft, Ordnung zu halten, finanziell wie im hygienischen Bereich. «Da hätte stets jemand nebendran stehen und ihnen entsprechende Anweisungen geben müssen», findet Kammermann rückblickend.

Umfangreiche Renovationen

Es müssen jetzt umfangreiche Renovationen vorgenommen werden, die durch eine Firma von Bruno Kammermann ausgeführt werden. «Wir hoffen, bis Mitte oder Ende April mit den Arbeiten fertig zu sein», stellt der Eigentümer in Aussicht. «Das Gebäude wird in einen tadellosen Zustand zurück versetzt». Dann werde das Gebäude in der Bäckerei-Zeitung zur Vermietung oder zum Verkauf ausgeschrieben.

Findet sich aber niemand, könne er sich auch vorstellen, die Liegenschaft zu veräussern; Kaufinteressenten seien vorhanden. «Ansonsten werden wir das Gebäude selber nutzen», meint Kammermann. Er weist darauf hin, dass er auch mit dem Gemeindepräsidenten Walter Rhiner in engem Kontakt bleiben werde, damit eine gute Firma ihr neues Domizil in Dulliken findet.