Neuendorf

Zwei öffentliche Parkplätze für die «Chäsi»

Der Gemeinderat Neuendorf will auf Anfrage der Bauherrschaft zwei Parkplätze für den «Chäsi»-Laden beim Kreisschulhaus vermieten.

Erwin von Arb
Drucken
Teilen

Bruno KIissling

Der Gemeinderat befasste sich an der am Dienstagabend abgehaltenen Ratssitzung mit einem Gesuch der neuen Eigentümer der «Chäsi»-Liegschaft. Das vorher im Besitz der Käsergenossenschaft Neuendorf befindliche Gebäude am Chäsiweg 57 soll in ein Wohn- und Geschäftshaus umgebaut werden.

Gemäss Projektbeschrieb bleibt der «Chäsi»-Laden im Erdgeschoss erhalten. Im östlich angegliederten Raum soll ein Gewerberaum mit Büro eingebaut werden. Im Obergeschoss und im Dachgeschoss ist der Einbau von je zwei Wohnungen geplant.

Enge Platzverhältnisse

Aufgrund der beschränkten Platzverhältnisse rund um die Liegenschaft wandte sich die Bauherrschaft an den Gemeinderat mit dem Anliegen, zwei Besucherparkplätze für den «Chäsi»-Laden auf dem benachbarten öffentlichen Parkplatz mieten zu dürfen. Bei der Beratung des Geschäfts im Gemeinderat wurde erwähnt, dass es auch im Interesse des Dorfes sei, wenn der «Chäsi»-Laden weiter betrieben werden könne. Deshalb war die Ausmietung von zwei Parkplätzen zugunsten der «Chäsi» im Rat denn auch unbestritten.

Nicht stattgegeben wurde hingegen dem Antrag, für die Parkplätze einen Rabatt in Form einer vergünstigten Miete zu gewähren. Der Rat sprach sich für eine monatliche Miete von 80 Franken je Parkplatz aus. Der «Chäsi» sollen bei Zustandekommen eines Mietvertrages die beiden ersten Parkplätze beim gegenüberliegenden Kreisschulhaus zugewiesen werden. Mit einer klaren Bezeichnung sollen diese von den weiter nach Westen angeordneten Parkplätzen abgegrenzt werden.

Rat prüft Parkplatzbewirtschaftung

Gemeindepräsident Rolf Kissling begründet den Entscheid, keinen Vorzugspreis bei der Parkplatzmiete zu gewähren, mit einer allfälligen Präjudizwirkung. Für einen ortsüblichen Preis habe man sich mit Blick auf eine mögliche Bewirtschaftung der öffentlichen Parkplätze entschieden. Deren Einführung werde der Gemeinderat während einer Klausurtagung prüfen.

Im Weiteren sprach sich der Gemeinderat für die Teilnahme der Einwohnergemeinde an der Regio Mäss Gäu aus, welche von 13. bis 15. April in der Dorfhalle in Neuendorf stattfindet. Mit der Platzierung des Standes beim Eingang der Dorfhalle bekomme die Gemeinde die Möglichkeit, die Messebesucher persönlich zu begrüssen, so Kissling.