JASSEN: Gelungene Jass-Premiere im Café Traktor in Hünenberg

Erstmals gehörte auch das Kultursilo im Böschhof in Hünenberg zu den Lokalitäten, in denen die Vorausscheidungen zur 8. Zentralschweizer Jassmeisterschaft der «Neuen Luzerner Zeitung» und ihrer Regionalausgaben stattfanden.

Drucken
Teilen
Das gut besetzte Café Traktor (Bild: Claudia Surek)

Das gut besetzte Café Traktor (Bild: Claudia Surek)

Im sogenannten Café Traktor versuchten 98 Frauen und Männer zum zweitletzten Mal, möglichst viele Punkte zu erjassen. «Hier stand vor einem Jahr noch der Munistall mit hundert Tieren», verriet Filmemacher Michael Werder, der den einstigen Landwirtschaftsbetrieb Böschhof komplett umbaute. Die Bauleitung hatte Alois Bucher aus Cham inne. Zusammen mit seinem Schwager und Zuger Kantonsrat Georges Helfenstein hatte er sich unter die Jasserinnen und Jasser im Café Traktor gemischt. «Ich jasse rüüdig gern. Dieser Anlass ist der Plausch. Er ist gemütlich und friedlich», schwärmte Helfenstein, der ab 1. Januar 2015 neu das Amt des Chamer Gemeindepräsidenten bekleiden wird.

Im Bild links Josef Britschgi (lachend) und Kurt Imbach (Hemd, Brille). (Bild: Corinne Glanzmann)
39 Bilder
Im Bild von links Hans Wyrsch, Bruno Wechsler und Bernhard Berchtold. (Bild: Corinne Glanzmann)
Im Bild links mit Brille Remo Köpfli, Anita Schöpfer und von hinten Veronika Zurbriggen. (Bild: Corinne Glanzmann)
Bild: Corinne Glanzmann
Bild: Corinne Glanzmann
Bild: Corinne Glanzmann
Im Bild Hans Diethelm neben Romy Schmidiger. (Bild: Corinne Glanzmann)
Bild: Corinne Glanzmann
Bild: Corinne Glanzmann
Im Bild links Josef Hess und an der Wand Hanspeter Heuberger. (Bild: Corinne Glanzmann)
Bild: Corinne Glanzmann
Bild: Corinne Glanzmann
Im Bild mit gestreiftem Pullover Alois Müller. (Bild: Corinne Glanzmann)
Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ
Vorausscheidung zur Zentralschweizer Jassmeisterschaft im Altdorfer Schützenhaus. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Vorausscheidung zur Zentralschweizer Jassmeisterschaft im Altdorfer Schützenhaus. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Vorausscheidung zur Zentralschweizer Jassmeisterschaft im Altdorfer Schützenhaus. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Vorausscheidung zur Zentralschweizer Jassmeisterschaft im Altdorfer Schützenhaus. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Das gut besetzte Café Traktor im Böschhof in Hünenberg. (Bild: Claudia Surek)
Hünenberg: Michael Werder (links) und Peter Schmid. (Bild: Claudia Surek)
Hünenberg: Georges Helfenstein (links) und Alois Bucher. (Bild: Claudia Surekt)
Hünenberg: V. l.: Peter Schmid, Beatrice Covaci und Alois Müller. (Bild: Claudia Surek)
Jasserinnen und Jasser in der Willisauer Schlossschür bei der zehnten Vorausscheidung zur Zentralschweizer Jassmeisterschaft am 15. November 2014 (Bild: Claudia Surek)
Erjassten den ersten bis dritten Platz: Edi Eichenberger, Rösi Portmann und Hedy Marti. (Bild: Claudia Surek)
Willi Schöpfer mit Glücksfee Nathalie Howald. (Bild: Claudia Surek)
Markus Rinderknecht ist ein leidenschaftlicher Jasser. (Bild: Claudia Surek)
Schüpfheim: Ernst Marti (r.) sprang am Tisch mit (v. l.) Kilian Roos, Yannik Gisel und Dominik Unterfinger ein. (Bild: Claudia Surek)
Die Sieger von Schüpfheim (1.–3. Platz): Stefan Schindelholz (links), Margrit Hurni und Berta Schmid. (Bild: Claudia Surek)
Tablet für Rita Fassbind von Hansjörg Kägi (Bild rechts). (Bild: Claudia Surek)
130 Frauen und Männer jassten im Galeriesaal des Hotel-Restaurants Hirschen in Sursee. (Bild: Claudia Surek)
Edith Bachmann (links), Uschi Muri, Yvonne Joller und Yvonne Martin. (Bild: Claudia Surek)
1.–3. Rang: Alois Müller (Mitte), Willy Albisser und Bruno Scheidegger (links). (Bild: Claudia Surek)
Mario Korell und Caroline Faes. (Bild: Claudia Surek)
Impressionen von der Jassmeisterschaft der Neuen Luzerner Zeitung im Restaurant Wichlern in Kriens. Im Bild von links: Jack Portmann und Lis Herzog. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Rösli Thalmann und Jack Portmann (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Rösli Thalmann, Lis Herzog und Kurt Fischer (von links). (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Radi Röösli (69) aus Hildisrieden: «Mit diesen Karten ist ein Stich so viel wert wie ein Match.» (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
(Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Margrith Berchtold (57) aus Sarnen: «Jeder macht Fehler. Na und, es ist doch nur ein Spiel.» (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Im Bild links Josef Britschgi (lachend) und Kurt Imbach (Hemd, Brille). (Bild: Corinne Glanzmann)

Aufgestellte Jasser

«Freundliche und aufgestellte Leute hat es heute», stellte Ernst Marti, Leiter der Zentralschweizer Jassmeisterschaften, fest und mutmasste: «Das liegt möglicherweise an diesem Gebäude.» Mit 4307 Punkten erjasste im Café Traktor Beatrice Covaci-Babst aus Rothenburg den ersten Rang. 4227 und 4194 Punkte erzielten Peter Schmid aus Luzern und Alois Müller aus Auw. Schmid war ausserdem der Glückspilz, der ein Tablet Iconia B1 von Acer als Zusatzpreis (gesponsert von der «Neue Luzerner Zeitung» und ihren Regionalausgaben) gewann. Seinen Talon zog der Böschhof-Besitzer Michael Werder.
Gut zu wissen: Mit der letzten Vorausscheidung im Mythen-Forum in Schwyz war ausnahmsweise eine Anmeldung verbunden, deren Frist bereits abgelaufen ist. Weitere Informationen und Ranglisten zu allen Vorausscheidungen: www.luzernerzeitung.ch/jassmeisterschaft

Claudia Surek