Klub der jungen Dichter
Rang 3 Kategorie Oberstufe: Die Popcorn-Packung

Nina Rohrer aus Alpnach Dorf schreibt im Klub der jungen Dichter über einen Schülerstreich, der es in sich hat. Zwei Jungs tricksen ihren Geschichtslehrer aus.

Nina Rohrer, Alpnach Dorf, 2. Oberstufe
Drucken
Nina Rohrer, Alpnach Dorf.

Nina Rohrer, Alpnach Dorf.

Als auf dem Pausenplatz die Popcorn-Packung explodierte, stand ich am Fenster, knabberte gerade auf meinem Nutella-Pausenbrot herum und fragte mich, wie man es schaffte, dass eine Popcorn-Packung explodiert. Ich sah mich um und wollte rausfinden, wer dafür verantwortlich ist. Bei der Popcorn-Packung herrschte gerade ein riesen Tumult, und beim Fahrradständer sah ich gerade Herrn Fischer, unseren Geschichtslehrer, pünktlich wie immer mit dem Fahrrad ankommen. Natürlich hatte er den Vorfall mit der explodierenden Popcorn-Packung mitbekommen, stellte rasch sein Fahrrad ab und ging geradewegs auf den Popcorn-Tatort zu. Dort stand auch Max ... Natürlich Max, der Klassenclown schlechthin, und mich beschlich ein Gefühl, dass der ganz gewiss etwas damit zu tun haben muss.

Während alle um die Popcorn-Tüte wuselten und aufgeregt miteinander redeten, schaute ich zurück zum Fahrradständer, wo Herr Fischer sein Fahrrad abgestellt hatte, und siehe da ... Kaum bemerkbar schlich eine Gestalt zu dem Fischer-Rad und bückte sich über den Rucksack, der dort stand. Das war doch ganz eindeutig Lars – Max’ bester Freund. Ja, aber natürlich! Die beiden stecken dahinter! Das war doch alles minutiös geplant … Die Explosion genau zu Fischers Ankunftszeit, das Durcheinander und der Rucksack mit dem Geschichtstest von heute. Das darf ja nicht wahr sein. Ist es aber, denn ich konnte genau erkennen, wie Lars mit seinem Handy schnell, schnell Fotos machte und alles wieder in den Rucksack steckte. Und schwupp war er auch schon wieder verschwunden. Gerade rechtzeitig, denn mit einem Blick zum Popcorn-Tatort war Herr Fischer zu sehen, der Max über die Haare rubbelte, grinste und wieder zu seinem Fahrrad ging. Nichtsahnend ...

Illustration:
Tiemo Wydler

Das Spektakel war nun vorbei, und alle Versammelten teilten sich wieder in alle Himmelsrichtungen auf, doch irgendetwas verriet mir, dass es sich lohnen würde, das Ganze hier noch etwas im Auge zu behalten; also setzte ich mich etwas bequemer hin und holte mir den zweiten Teil von meinem Nutella-Brot aus meiner Pausenbrot-Box. Etwas lag in der Luft, es roch geradezu nach Betrug und meine Geduld wurde belohnt. Ich sah nämlich Lars und Max aufeinander zugehen und sich abklatschen so, als hätten sie was Grossartiges geschafft. Und im Prinzip hatten sie das auch, denn die Popcorn-Geschichte hat so abgelenkt, dass Lars unbemerkt die Geschichtsprüfung klauen konnte.

Es war offensichtlich, dass die beiden sich über ihr Geschick freuten, und irgendwie war ich nicht mal sauer auf die beiden, sie haben sich wirklich etwas einfallen lassen. Auch wenn sie nichts für den Geschichtstest gelernt haben, in Chemie müssen sie aufgepasst haben, denn es gehört so einiges dazu, eine Popcorn-Tüte explodieren zu lassen. Respekt, Jungs!