Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Die Pfadi Luzern ist in Escholzmatt angekommen»

Durch das Kantonslager der Pfadi Luzern ist die Wohnbevölkerung in Escholzmatt kurzerhand um 50 Prozent gestiegen - und alle freut's.
Lisa Savenberg
Die Zeltstadt «LUpiter18» in Escholzmatt. (Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)

Die Zeltstadt «LUpiter18» in Escholzmatt. (Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)

Escholzmatt im Entlebuch, seit der Fusion mit der Nachbargemeinde offiziell Escholzmatt-Marbach, zählt rund 4300 Einwohner. Mit 2500 Teilnehmern, inklusive mehrerer hundert Helfer, ist das Kantonslager mehr als halb so gross wie das Dorf. Eine überwältigende Anzahl!

Man fühle sich geehrt, dass Escholzmatt ausgesucht wurde. «Viele freuen sich, dass so etwas Einmaliges ausgerechnet bei uns passiert», meint Bauer Niklaus Krummenacher, Besitzer des Hünigerhofs, der an den Lagerplatz angrenzt. Er stellt einen grossen Teil seines Landes für das Kantonslager der Pfadi Luzern zur Verfügung. Neben ihm sind acht weitere Landeigentümer beteiligt – aus insgesamt 23 Landparzellen setzt sich der 140'000 Quadratmeter grosse Lagerplatz zusammen.

Inzwischen ragen dort beeindruckende Bauten in die Höhe. So zum Beispiel eine zwölf Meter hohe Rakete, ein Lagertor mit Hängebrücke, ein Zirkuszelt, ein Radiostudio und unzählige Zelte. Das weckt Interesse: Täglich spazieren neugierige Besucher über den Platz, bestaunen die Bauten, grüssen die Kinder und halten an für einen kurzen Schwatz. Velofahrer bremsen ab, um den Blick über die Zeltstadt schweifen zu lassen, die hier innerhalb von nur einer Woche entstanden ist. Eine junge Familie gesellt sich spontan zum Einstiegstheater dazu, das auf der grossen Eventbühne mitten im Feld aufgeführt wird.

Man merkt: Die Pfadi Luzern ist angekommen und wird mit grosser Freundlichkeit und Offenheit in Escholzmatt willkommen geheissen.

Hinweis: Während des Kantonslagers Luzern 2018 berichten die Organisatoren jeden Tag über ein selbst gewähltes Thema aus dem Lageralltag. Das Lager dauert noch bis am 28. Juli.

Die ersten Kinder treffen in Escholzmatt ein. (Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
Die fünf Alienvölker von «LUpiter18» stellen sich vor. (Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
Die fünf Alienvölker von «LUpiter18» stellen sich vor. (Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
(Bild: Dimitri Gwinner v/o Sherpa)
79 Bilder

«LUpiter18»: Kinder nehmen das Lager ein

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.