Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Eins, zwei oder drei? Bald wird das neue Eichhof-Bier bekannt

Die Bier-Degustationstour der Brauerei Eichhof, die kurz vor dem Abschluss steht, machte vergangene Woche im lauschigen Garten des Restaurants Eichhof in Luzern Halt.
Urs Frei und Catherine Gasser (Kommunikation), Chauffeur Josef Wicki (2. v. l.) und Verkaufsleiter Marc Johann. (Bild AR)

Urs Frei und Catherine Gasser (Kommunikation), Chauffeur Josef Wicki (2. v. l.) und Verkaufsleiter Marc Johann. (Bild AR)

Trotz oder gerade wegen der spätsommerlichen Hitze war schon zu Beginn des Abends eine beachtliche Anzahl Gäste da. Darunter auch Vivian Hungerbühler, die eigentlich in Zürich wohnt, aber von einer Luzerner Freundin in den Eichhofgarten gelockt worden war. Nicht ohne Grund: «Ich trinke auch sonst gern Bier, meistens ein leichtes Lager», so der «auswärtige » Gast. «Und jetzt kann ich mich gar nicht entscheiden, ob ich für das leichtere Honigbier oder die schwerere Weisse Eiche voten soll», sagte sie beim Anstossen mit Fabian Werder, dem Co-Geschäftsführer des Restaurants Eichhof. Weniger Entscheidungsschwierigkeiten hatten die Luzerner Urs Ruoss und Toni Nesler. Die beiden Kollegen gaben dem Honigbier Höchstnoten: «Es ist süffig, dezent und eben gerade nicht süss. Sehr gelungen! » Weniger unisono geriet das Urteil über das Indian Pale Ale (IPA): Dem einen wars «zu wässrig», dem anderen gefiel das «komplexe Bouquet». Während man sich dem dritten Bier im Rennen widmete, äusserten sich die Leute der Eichhof-Brauerei über ihre Kampagne «Neugebrautes aus Luzern». Kommunikationsleiter Urs Frei: «Wir sind sehr zufrieden mit der Publikumsbeteiligung, die bei 50 bis 60 Personen pro Abend liegt.» Welches der drei Biere momentan die Spitze hält, wollte Verkaufsleiter Marc Johann partout nicht verraten. Nur soviel gab er preis: «Mitte September geben wir das Siegerbier bekannt. Es kommt Ende Jahr in den Handel.»

Antonio Russo

Letzte Degustation am 9. September um 18 Uhr in der Shine Bar in Luzern. Informationen zu den drei Bierkreationen unter: www.aufunserekultur.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.