LUZERN: Geistlich Pharma AG gewinnt IHZ-Innovationspreis

Am letzten Freitag wurden den diesjährigen Preisträgern des Zentralschweizer Innovationspreises die Auszeichnungen übergeben.

Drucken
Teilen
Von links: Susanne Thellung, Andreas Geistlich, Paul Note und IHZ-Direktor Felix Howald. (Bild: PD)

Von links: Susanne Thellung, Andreas Geistlich, Paul Note und IHZ-Direktor Felix Howald. (Bild: PD)

Über 180 Personen folgten der Einladung der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) ins Forum D4 Business Village in Root, wo die Innovationspreisträgerin 2014, die Geistlich Pharma AG, zusammen mit der IHZ einen stimmungsvollen Anlass organisierte. Die Würdigungen zeigten, welch grossen Unternehmergeist und vor allem auch Durchhaltewille die einzelnen Preisträger in den letzten Jahren aufbringen mussten, um ihre Innovationen voranzutreiben und sich schliesslich auch im Markt zu etablieren.

«Freude für Millionen Menschen»

Mit dem Innovationspreis 2014 wurde die Geistlich Pharma AG aus Root und Wolhusen für ihr Projekt «Zahnfleisch aus der Packung» ausgezeichnet. CEO Paul Note und Verwaltungsratspräsident Andreas Geistlich nahmen den Preis von UBS-Regionaldirektorin Susanne Thellung entgegen. «Geistlich hat ein Produkt entwickelt, über das sich in den nächsten Jahren Millionen Menschen freuen werden», sagte Prof. Ursula Graf-Hausner, Dozentin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), in ihrer Laudatio. Beim Familienunternehmen Geistlich Pharma, das den Preis nach 1994 und 2006 bereits zum dritten Mal gewinnen konnte, war die Freude riesig. CEO Paul Note: «Mit diesem Erfolg haben wir einen weiteren Schritt in Richtung unserer Vision einer regenerativen Zahnmedizin gemacht.» Der Innovationspreis der IHZ sei auch eine Würdigung für den in diesem Frühjahr verstorbenen Patron Peter Geistlich. Übrigens: Das Preisgeld wird Geistlich der Stiftung «Vergessene Patienten» zukommen lassen. «Wir wollen einem fünfjährigen Jungen aus Kambodscha, der einen Tumor an der Oberlippe hat, die dringend benötigte Operation ermöglichen», sagte der neue Verwaltungsratspräsident Andreas Geistlich.

Anerkennungspreis an Surseer Firma

Je einen Anerkennungspreis konnte Daniel Salzmann, CEO der LUKB, den folgenden Unternehmen überreichen: Kernser Edelpilze GmbH, Axetris AG aus Kägiswil und Base-Net Informatik AG aus Sursee. Dazwischen begeisterte der Zukunfts- und Innovationsforscher Hannes O. Rohner die Anwesenden mit seinem Referat «Innovation ist wie eine Schwangerschaft». Beim anschliessenden Stehlunch wurden die Preisträger weiter gefeiert, und es wurde rege über deren Innovationen diskutiert.

pd