Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Prominente schöpften Suppe für den guten Zweck

FCL-Trainer Markus Babbel, Komiker René Rindlisbacher und FCL-Präsident Ruedi Stäger erwiesen sich als tolles Suppen-Schöpfer-Team. (Bild: Mario Merola)

FCL-Trainer Markus Babbel, Komiker René Rindlisbacher und FCL-Präsident Ruedi Stäger erwiesen sich als tolles Suppen-Schöpfer-Team. (Bild: Mario Merola)

FCL-Trainer Markus Babbel tat es. Die frisch gekürte Miss Schweiz Lauriane Sallin tat es ebenfalls, genauso wie die Luzerner Baudirektorin Manuela Jost und «Happy-Day»-Moderator René Rindlisbacher. Sie alle schwangen auf dem Kapellplatz den Suppenlöffel für den guten Zweck. Die Schweizer Tafel lud vergangenen Donnerstag zum zwölften Mal an 18 Orten in der Schweiz Passantinnen und Passanten zum gemeinsamen Suppenessen und Spenden ein.

Suppentag-Premiere für Rindlisbacher

Geschöpft wurde die feine Brühe von prominenten Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur. «Ich habe heuer zum ersten Mal vom Suppentag gehört», sagte René Rindlisbacher. Luzerner Freunde hätten ihm davon erzählt, «und ich war gerne bereit, bei dieser tollen Aktion mitzumachen». Zudem sei Luzern seine zweite Heimat, «ich besitze ein Boot auf dem Vierwaldstättersee».

FCL-Präsident Ruedi Stäger antwortete auf die Frage, wann er das letzte Mal eine Suppe auslöffeln musste, mit einem Augenzwinkern: «Eigentlich jeden Tag, selbst wenn ich die Goals nicht schiesse.» Für den FCL sei es selbstverständlich, weniger privilegierte Menschen zu unterstützen. Baudirektorin Manuela Jost erzählte, dass sie am liebsten Randen-Meerrettich-Suppe esse und es schätze, am Suppentag in direkten Kontakt mit den Menschen zu treten.

Brücke zwischen Überfluss und Mangel

In der Schweiz gelten laut dem Bundesamt für Statistik 590000 Menschen als arm, das sind 7,7% der Schweizer Wohnbevölkerung. Gleichzeitig werden in unserem Land jedes Jahr 2 Millionen Tonnen Nahrungsmittel vernichtet. Hier setzt die Schweizer Tafel an und schafft mit ihrer Arbeit eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel.

An der nationalen Spendenaktion der Schweizer Tafel konnte jeder, der Lust hatte, eine heisse Suppe und Brot essen – und dafür nach Gutdünken einen Obolus errichten.

Das gesammelte Geld kommt vollumfänglich der Schweizer Tafel zugute. Silvia Glaus von der Schweizer Tafel zeigte sich hochzufrieden mit dem Ergebnis des 12. Suppentages und wand gleichzeitig Petrus ein Kränzchen. «Dank des schönen Wetters hatten wir einen riesigen Zulauf», sagte sie. 270 Liter Suppe, so viel wie 1080 Portionen, seien ausgegeben worden, «stolze 11392.30 Franken» seien im Spendentopf gelandet. Die Suppe wurde vom Hotel Schweizerhof gesponsert, den Transport vom Hotel zum Kapellplatz übernahm die Credit Suisse.

JEANNETTE VOLTZ

Adrian Borgula wurde von Miss Schweiz Lauriane Sallin unterstützt. (Bild: Mario Merola)

Adrian Borgula wurde von Miss Schweiz Lauriane Sallin unterstützt. (Bild: Mario Merola)

FCL-Goalie Dave Zibung und Remo Freuler (zentrales Mittelfeld FC Luzern). (Bild: Mario Merola)

FCL-Goalie Dave Zibung und Remo Freuler (zentrales Mittelfeld FC Luzern). (Bild: Mario Merola)

Gaby Hauser-Zemp (Präsident Schweizer Tafel) mit Esther Thalmann, Yvonne Honermann, Gabriella Eichmann. (Bild: Mario Merola)

Gaby Hauser-Zemp (Präsident Schweizer Tafel) mit Esther Thalmann, Yvonne Honermann, Gabriella Eichmann. (Bild: Mario Merola)

Stadträtin Manuela Jost, Stadtrat Martin Merki und Moderator Andy Wolf waren ein prima Schöpfteam. (Bild: Mario Merola)

Stadträtin Manuela Jost, Stadtrat Martin Merki und Moderator Andy Wolf waren ein prima Schöpfteam. (Bild: Mario Merola)

Silvia Glaus (Schweizer Tafel) begrüsste Stadtpräsident Stefan Roth und VBL-Direktor Norbert Schmassmann. (Bild: Mario Merola)

Silvia Glaus (Schweizer Tafel) begrüsste Stadtpräsident Stefan Roth und VBL-Direktor Norbert Schmassmann. (Bild: Mario Merola)

Sandro Kutschera, Oliver Strohhammer, Marcel Gabriel und Andreas Theiler von der CS. (Bild: Mario Merola)

Sandro Kutschera, Oliver Strohhammer, Marcel Gabriel und Andreas Theiler von der CS. (Bild: Mario Merola)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.