Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Umfrage: Worauf freuen Sie sich im Herbst am meisten?

Andrea Hofstetter
Kevin Kuhn, Luzern: In meiner Freizeit koche ich sehr gerne, daher freue ich mich auf das frisch geerntete Gemüse. Randen finde ich besonders fein. Im Ofen lässt sich jedes Gemüse schnell und einfach zubereiten. Wenn die Tage wieder länger und kälter werden, arbeite ich abends meist länger. Doch das macht mir nichts aus. (Bild: Antonio Russo)

Kevin Kuhn, Luzern: In meiner Freizeit koche ich sehr gerne, daher freue ich mich auf das frisch geerntete Gemüse. Randen finde ich besonders fein. Im Ofen lässt sich jedes Gemüse schnell und einfach zubereiten. Wenn die Tage wieder länger und kälter werden, arbeite ich abends meist länger. Doch das macht mir nichts aus. (Bild: Antonio Russo)

Julia Jann, Muotathal: Meine Eltern haben einen Landgasthof im Muotathal, und ich liebe nichts mehr, als im Herbst heimische Wildspezialitäten zu geniessen. Am besten schmecken mir Spätzli dazu. Wenn es kälter wird, bin ich meistens schneller müde. Daher schlafe ich im Herbst oft auch viel mehr als im Sommer. (Bild: Antonio Russo)

Julia Jann, Muotathal: Meine Eltern haben einen Landgasthof im Muotathal, und ich liebe nichts mehr, als im Herbst heimische Wildspezialitäten zu geniessen. Am besten schmecken mir Spätzli dazu. Wenn es kälter wird, bin ich meistens schneller müde. Daher schlafe ich im Herbst oft auch viel mehr als im Sommer. (Bild: Antonio Russo)

Konrad Fäh, Luzern: Nach diesem aussergewöhnlich heissen Sommer freue ich mich vor allem auf die Abkühlung. In den vergangenen Monaten bin ich fast ständig draussen gewesen, jetzt habe ich wieder Zeit, ein gutes Buch zu lesen. Und kulinarisch gesehen kann ich es kaum erwarten, wieder Pilze zu essen. (Bild: Antonio Russo)

Konrad Fäh, Luzern: Nach diesem aussergewöhnlich heissen Sommer freue ich mich vor allem auf die Abkühlung. In den vergangenen Monaten bin ich fast ständig draussen gewesen, jetzt habe ich wieder Zeit, ein gutes Buch zu lesen. Und kulinarisch gesehen kann ich es kaum erwarten, wieder Pilze zu essen. (Bild: Antonio Russo)

Marco Grau, Schachen: Ich liebe es, die Natur und die Wälder im Herbst zu beobachten: die Vielfalt der Farben und das warme, goldene Licht, das sich zwischen den Bäumen spiegelt. Meistens ist es ja tagsüber noch mild, dafür wird es nachts schon etwas kühler, und dann schlafe ich auch gleich besser. (Bild: Antonio Russo)

Marco Grau, Schachen: Ich liebe es, die Natur und die Wälder im Herbst zu beobachten: die Vielfalt der Farben und das warme, goldene Licht, das sich zwischen den Bäumen spiegelt. Meistens ist es ja tagsüber noch mild, dafür wird es nachts schon etwas kühler, und dann schlafe ich auch gleich besser. (Bild: Antonio Russo)

Rahel Kunz, Schachen: Für aktive Unternehmungen ist der Herbst für mich die ideale Jahreszeit. Ich gehe gerne wandern und bin seit neuestem auch auf dem E-Bike unterwegs. Im Herbst mache ich am liebsten spontane Touren oder Wanderungen bei uns in der Region, beispielsweise in der Biosphäre Entlebuch. (Bild: Antonio Russo)

Rahel Kunz, Schachen: Für aktive Unternehmungen ist der Herbst für mich die ideale Jahreszeit. Ich gehe gerne wandern und bin seit neuestem auch auf dem E-Bike unterwegs. Im Herbst mache ich am liebsten spontane Touren oder Wanderungen bei uns in der Region, beispielsweise in der Biosphäre Entlebuch. (Bild: Antonio Russo)

Franziska Schönborn, Luzern: Ich freue mich darauf, am Luzerner Wochenmarkt frisches Marronibrot zu kaufen. Zu Hause bereite ich Marroni gerne auf dem Grill zu. Im Herbst bin ich auch oft sportlich unterwegs. Ich rudere regelmässig und habe im Oktober und November sogar zwei Langstreckenwettkämpfe vor mir. (Bild: Antonio Russo)

Franziska Schönborn, Luzern: Ich freue mich darauf, am Luzerner Wochenmarkt frisches Marronibrot zu kaufen. Zu Hause bereite ich Marroni gerne auf dem Grill zu. Im Herbst bin ich auch oft sportlich unterwegs. Ich rudere regelmässig und habe im Oktober und November sogar zwei Langstreckenwettkämpfe vor mir. (Bild: Antonio Russo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.