SBB-REISEMAGAZIN JUNI 2016: Inspiration für Augen und Ohren

Die Fahrt mit dem Luzern-Interlaken-Express ist bekanntlich eine Reise der Superlative. Die Zentralbahn schafft es, das Erlebnis noch zu steigern – mit Angeboten für alle Sinne.

Drucken
Teilen
Zentralbahn (Bild: Perret)

Zentralbahn (Bild: Perret)

Für Touristen und Gäste ist es eine Reise mitten ins Herz der Schweiz. Für Einheimische möglicherweise eine Pendlerstrecke oder die Anreise ins nahe Erholungsgebiet. Fest steht: Die Zugfahrt Luzern–Brünig–Interlaken ist allein schon der Naturschönheit der Strecke wegen ein Reiseerlebnis, das schwer zu überbieten ist. Komfortabel im grosszügigen Panoramawagen platziert, fährt man durch eine Landschaft von unverfälschter Schönheit und Authentizität. Der Zug schlängelt sich zwischen bewaldeten Hügeln durch, surrt leise an fünf Seen vorbei, ruckelt gemütlich im Zahnradbahnmodus dicht an steilen Felsen, «promeniert» mit Blick auf Wasserfälle, Bäche, Gipfel und Auen. Der Weg ist das Ziel: Was sonst fade und abgedroschen klingt, auf dieser Strecke wirkt der alte Spruch echt und wahr.

Auf Safari in der Bergwelt
Die Schönheit der Strecke allein reicht, um die Zeitung oder das Buch auf die Seite zu legen. Doch die Zentralbahn hat es geschafft, dass man nach keiner weiteren Ablenkung zu suchen braucht. Bereits vor einem Jahr wurde das Angebot für die kleineren Reisenden erneuert: mit der Neuauflage der Brünig-Safari. Auf der Strecke zwischen Giswil und Meiringen verstecken sich zwischen Mai und Oktober dreizehn aus Holz geschnitzte Tiere, die es unterwegs zu entdecken gilt. Das Suchspiel wird begleitet von einem informativen wie spielerisch gestalteten Prospekt, in dem die Comicfigur Lix, eine Tierforscherin, allerhand Wissenswertes über die einheimische Tierwelt erzählt. Neu wartet aber auch auf die Erwachsenen ein Angebot, das von der Zürcher Firma Netcetera für diese Strecke massgeschneidert worden ist.

Intelligente Unterhaltung
Die LiveGuide-App ist ein digitaler Reisebegleiter, der entlang der Strecke führt und viel intelligentes Infotainment bietet. Wer etwa einmal die Position des Lokführers einnehmen möchte, kann sich einen Filmschnitt aus dieser Perspektive ansehen. Und wer Informationen zu den Orten und Sehenswürdigkeiten der Strecke, aber auch zu historischen Ereignissen und Figuren wie zur modernen Wirtschaft des Raumes abrufen möchte, kommt ebenfalls auf seine Rechnung. Im LiveGuide finden sich abwechslungsreich zusammengestellte und formulierte Texte, Ausschnitte aus historischen Dokumenten und literarischen Werken, dazu eine gelungene Mischung aus anekdotisch konzipierten Geschichten und klaren Fakten. Ein wahres Vergnügen sind die Audioeinspielungen. Die vorgetragene Nacherzählung vergangener Begebenheiten, Katastrophen und Anekdoten lässt im Kopf farbige Bilder entstehen. So wird die Reise zu einer Inspiration für Augen und Ohren.

«Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat, und wenn es krumm und knorrig wäre»: Das Zitat von Theodor Storm über das Holzschnitzhandwerk der Brienzer hallt gerade in den Panoramawagen des Luzern-Interlaken-Express besonders aktuell nach. Denn krumm ist der Weg und anspruchsvoll die Strecke, doch mit ihrem Angebot für alle Reisenden bietet die Zentralbahn nicht nur eine Fahrt ins Herz der Schweiz, sondern auch mitten in Herz, Kopf und Bauch

Autorin Iwona Swietlik

 

Für Erwachsene: LiveGuide-App
Die App steht kostenlos zum Download in den App-Stores für Android und iOS-Systeme bereit.

  •   

Für Kinder: Safari mit Lix
Der Prospekt zur Brünig-Safari ist bei der Zentralbahn aufgelegt online verfügbar. Den Wettbewerbstalon gibts beim Zugpersonal. Lohnenswert: eine leichte und kinderwagentaugliche Wanderung vom Brünig nach Lungern, die speziell für die Safari-Abenteurer neu ausgeschildert ist. Zudem gibts im Bistrowagen neu den Safari-Sirup im speziellen Safari-Becher für die Kinder.
 


 

Zentralbahn (Bild: Pd)

Zentralbahn (Bild: Pd)

Zentralbahn (Bild: Pd)

Zentralbahn (Bild: Pd)