Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SBB-REISEMAGAZIN SEPTEMBER 2016: Arnisee – Ein Juwel vor der Haustür

Hoch über dem Reusstal versteckt sich noch manch malerisches Ausflugsziel. Am Arnisee im Urnerland ist alles möglich: gemütlicher Grillplausch mit der Familie genauso wie eine alpine Wanderung für Fortgeschrittene.
Klein und fein: der malerisch gelegene Arnisee, von wo aus man einen wunderbaren Blick geniessen und weitere Ausflüge unternehmen kann.

Klein und fein: der malerisch gelegene Arnisee, von wo aus man einen wunderbaren Blick geniessen und weitere Ausflüge unternehmen kann.

Zwar ist die Sommersaison vorbei, doch auch der Herbst geizt nicht mit schönen Tagen: ideale Gelegenheit, das Unbekannte vor der Haustür zu entdecken. Denn ganz unweit verstecken sich zauberhafte Ausflugsziele jenseits des Massentourismus: im Kanton Uri zum Beispiel. Wilde, unbekannte, unverdorbene und einladende Ecken liegen hier nah beieinander. Gemütliche Panoramageniesser begeben sich auf die schmalen Pfade des Schächentaler Höhenwegs, während auf Bergliebhaber hochalpine Landschaften warten, zum Beispiel bei Realp.

Kleiner, feiner Stausee

Der Arnisee ist im Vergleich zu anderen Ausflugszielen der Region vielleicht etwas weniger bekannt. Dabei ist er einfach und bequem zu erreichen, zum Beispiel mit dem Tellbus ab Luzern.

Von Intschi – und auch von Amsteg – schweben zwei Seilbahnen zum auf über 1300 Meter liegenden Arnisee. Der künstlich gestaute See ist Speicher für das Wasser des Intischialp- und des Leitschachbaches; das Wasser wird zur Stromgewinnung genutzt. Diese Zweckgebundenheit hat aber dem Ort keineswegs geschadet, im Gegenteil! Vergeblich sucht man hier nach Betonmauern.

Der Arnisee besticht gerade durch seine Natürlichkeit und malerische Lage. In nur 20 Minuten hat man ihn auf einem bequemen, familienfreundlichen Rundgang umwandert und kann sich bei einer Grillwurst an dem bestens ausgestatteten Grillplatz ausruhen. Oder man bewundert das einmalige Panorama von der Terrasse des Berggasthauses Alpenblick oder vom Gasthaus Arnisee aus und gönnt sich gleich ein urchiges Gericht wie «Ryys und Boor» oder «Urner Chäsrösti». Will man den Ausflug noch nicht hier beenden, bietet der Arnisee als Ausgangspunkt für weitere Ziele einige Möglichkeiten.

Für Familien

Familien empfiehlt sich eine leichte Wanderung nach Gurtnellen. Anderthalb Stunden wandert man durch Wald und Wiese und überwindet dabei etwa 400 Höhenmeter. Von Gurtnellen, eine Bushaltestelle weiter als die Intschi-Arnisee-Seilbahn entfernt, fährt man dann wieder direkt nach Flüelen zurück. Wer nach urigen Erlebnissen sucht, wählt den Pfad zur Alp Furt. Eine Stunde und 20 Minuten vom Arnisee entfernt, erreicht man mit Alp Furt einen von Alpwiesen und Wildbächen umgebenen Ort der Ruhe. Gestärkt mit Älplermagronen und selbst gemachtem Käse von der Alp, marschiert man dann zurück zum Arnisee.

Auf zum Gipfel

Das Gebiet um den Arnisee bietet aber auch fortgeschrittenen Bergwanderern und Naturliebhabern einiges. Knapp zwei Stunden und 600 Höhenmeter vom Arnisee entfernt, liegt der Sunniggrat mit einem Bergsee unterhalb. Der Weg dorthin führt zuerst steil hinauf durch den Bergwald, später durch ein Hochmoor mit Sümpfen, Tümpeln und ganz vielen Heidelbeersträuchern. Bei dieser Wanderung ist auch ein Gipfelpreis zu gewinnen, denn der Sunniggrat bietet ein grandioses Panorama mit Blick auf den Bristen.
Iwona Swietlik

INFOS

Die Anreise zum Arnisee ist einfach: Von Flüelen Eggberge (Tellbus-Haltestelle) fährt man im Niederflurbus Richtung Göschenen direkt bis zur Talstation der Intischi-Arnisee-Luftseilbahn. In einer kleinen Kabine
gondelt man dann in nur 6 Minuten auf 1318 Meter bis zur Bergstation. Beachten Sie, dass die Luftseilbahn
zwischen 11.55 und 12.55 Uhr eine Pause macht. In den Sommermonaten befördert die Seilbahn die Gäste bis 17.55 Uhr (an Wochenenden bis 18.55 Uhr), in den Wintermonaten bis 16.55 Uhr, und montags per Jetonbetrieb.
www.arnisee.ch

Anreise

Anreise

Anreise-A

Anreise-A

Anreise Uri

Anreise Uri

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.