Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sport
Rasensponsor Daniele Obino (rechts) mit FCL-Präsident Philipp Studhalter. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 18. September 2018))

Doch ein neuer Rasen für den FCL: Sponsoren greifen dem Super-League-Verein unter die Arme

Lange hat sich der FC Luzern dagegen gesträubt, den schwer ramponierten Rasen in der Swisspor-Arena zu ersetzen. Jetzt ist klar, dass im Oktober ein neuer Rollrasen im Luzerner Stadion verlegt wird. FCL-Präsident Philipp Studhalter konnte neue Partner für die Finanzierung gewinnen.
Daniel Wyrsch
Ein Stück Heimat am Urnersee für Jesse Zgraggen. Bild: Roger Grütter (Flüelen, 8. August 2018)

Jesse Zgraggen – der lässige Abräumer

Jesse Zgraggen ist in Ambri zur Teamstütze gereift, gerne hätten sie ihn in der Leventina behalten. Doch in Zug sieht er das richtige Umfeld, um seine Entwicklung voranzutreiben.
Sven Aregger
Das IOC (im Bild Präsident Thomas Bach) wird vorderhand keine Bewerbung aus Italien für Winterspiele erhalten (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Olympia-Kandidatur von Cortina, Mailand und Turin gescheitert

Auch der Plan einer gemeinsamen Kandidatur der früheren Olympia-Städte Cortina d'Ampezzo (1956) und Turin (2006) gemeinsam mit Mailand für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026 scheitert.

Steve Guerdat - die Nummer 1, aber nicht der Captain

Steve Guerdat ist die unbestrittene Nummer 1 in der Schweizer Equipe der Springreiter, die ab Mittwoch an den Weltreiterspielen in Tryon um die Medaillen und um ein Olympia-Ticket kämpft.
«Ich träume einfach, dass wir gewinnen»: YB's Guillaume Hoarau.  (Bild: Keystone)

YB-Stürmer Guillaume Hoarau: «Die Champions League-Hymne ist wie Bob Marley»

Guillaume Hoarau steht mit YB vor den Champions-League-Spielen. Trotz den drei Hochkarätern Manchester United, Juventus Turin und Valencia glaubt Hoarau an sich und sein Team und sagt: «Ich glaube, dass wir so ein, zwei Spiele gewinnen können.» Daran ändert auch sein schlechtes Gedächtnis nichts.
Jakob Weber

Nun kostet die Champions League im Fernsehen

Wenn am Dienstag die Gruppenphase der Champions League beginnt, schauen viele Schweizer Sportfans in die Röhre. Erstmals zeigt SRF nur noch am Mittwoch ein Spiel live. Somit ist von den sechs YB-Partien bloss die Hälfte im freien TV zu sehen.
Daniel Wyrsch
Vor vier Jahren waren die Winterthurer chancenlos: Die Zuger (Reto Suri, in weiss) sind auch am Dienstag in der ersten Cup-Runde wieder zu favorisieren.  (Bild: Ennio Leanza/Keystone (Winterthur, 1. Oktober 2014))

EV Zug startet in den Cup, die Winterthurer hegen Rachegelüste

Wie 2014 startet der EV Zug in Winterthur (Dienstag, 20.00) in die Cup-Saison, damals siegte der EVZ gleich mit 7:1. Doch die Zuger dürften gewarnt sein: In den letzten vier Jahren hat sich in Winterthur einiges getan.
Daniel Gerber
18.09.2018
Gruppe B
FC Barcelona
Barcelona
0
FC Barcelona
Eindhoven
PSV Eindhoven
0
PSV Eindhoven
18:55 Uhr
Gruppe B
Inter
Inter
0
Inter
Tottenham
Tottenham Hotspur
0
Tottenham Hotspur
18:55 Uhr
Gruppe A
AS Monaco
AS Monaco
0
AS Monaco
Atlético
Atlético Madrid
0
Atlético Madrid
21:00 Uhr
Gruppe A
Club Brugge KV
Brugge KV
0
Club Brugge KV
Dortmund
Borussia Dortmund
0
Borussia Dortmund
21:00 Uhr
Gruppe C
Liverpool FC
Liverpool
0
Liverpool FC
Paris SG
Paris Saint-Germain
0
Paris Saint-Germain
21:00 Uhr
Gruppe C
Roter Stern Belgrad
RS Belgrad
0
Roter Stern Belgrad
Napoli
SSC Napoli
0
SSC Napoli
21:00 Uhr
Gruppe D
FC Schalke 04
Schalke
0
FC Schalke 04
FC Porto
FC Porto
0
FC Porto
21:00 Uhr
Gruppe D
Galatasaray
Galatasaray
0
Galatasaray
Lok Moskva
Lokomotiv Moskva
0
Lokomotiv Moskva
21:00 Uhr
Weitere Artikel

Constantins Überraschungscoup: Murat Yakin ist neuer Trainer des FC Sion

Der neue Trainer des FC Sion heisst Murat Yakin. Der 44-jährige Basler folgt auf Maurizio Jacobacci, der bei den Wallisern am Freitagabend beurlaubt wurde.
Eliud Kipchoge bei seinem Rekordlauf in Berlin. Bild: Hayoung Jeon/EPA (16. September 2016)

Neuer Marathon-Weltrekordhalter: Laufen ist nur sein Plan B

Eliud Kipchoges Traumlauf über die 42,195 Kilometer in Berlin bringt die Sportwelt ins Staunen. Dabei wollte der Kenianer gar nicht Profiläufer werden.
Ralf Streule
Die Ebersecker in einem der letzten Trainings vor der Abreise nach Südafrika. (Bild: Boris Bürgisser (Ebersecken, 13. September 2018))

Der Seilziehclub Ebersecken im Scheinwerferlicht: Diese Athleten wollen an der WM für Furore sorgen

Nicht nur die bevorstehende Fusion mit Altishofen ist derzeit in Ebersecken ein Gesprächsthema. Auch der Seilziehclub ist im 400-Seelen-Dorf in aller Munde. Elf Ebersecker Athleten wollen an der WM in Südafrika Ehre für ihr Dorf einlegen.
Simon Wespi

Scharfe Kritik an der Welt-Anti-Doping-Agentur

Russland steht vor der Wiederaufnahme in die Wada. Die oberste Anti-Doping-Behörde gerät deswegen ins internationale Kreuzfeuer der Kritik.
Jörg Mebus und Christian Leuchtenberg (SID)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.