41. ROTSEELAUF: Afrika-Express dominiert am Rotseelauf

945 Läuferinnen und Läufer waren am Samstagnachmittag am Rotsee unterwegs - 202 weniger als beim Teilnehmerrekord im letzten Jahr. Das OK war dennoch zufrieden.

Drucken
Teilen
Zum Sieg unterwegs: Zeremariam Berhe, Zürich. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Zum Sieg unterwegs: Zeremariam Berhe, Zürich. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Für den Veranstalter des Rotseelauf war klar, dass der Teilnehmerrekord aus dem letzten Jahr, wo sich beim 40-Jahre-Jubliäum 1147 klassierten, kaum zu überbieten wa. Auch fand zur selben Zeit in Dübendorf ein Rennen des ZüriLaufCups statt.

Kenia und Äthopien mit schnellen Beinen
Die beiden Tagessieger vermochten sich gleich zu Beginn des 10-km-Rennens an die Spitze zu setzen. Der Kenianer Zeremariam Berhe schlug ein horrendes Anfangstempo ein, dem bereits nach dem ersten Kilometer nur noch der spätere Zweite, der Äthiopier Kadi Nesero, zu folgen vermochte. Und bei den Frauen sah die zweitschnellste Jenny Breitschmid nach dem Start nicht einmal die Fersen von der Siegerin Addis Gezahegne, so schnell stürmte die in Kriens lebende Äthiopierin und auch letztjährige Tagesschnellste davon.

Streckenrekord egalisiert
Nach 30:37 Minuten lief der 25-jährige Berhe ins Ziel; es ist dies die zweitschnellste gelaufene Zeit seit 2005, als der Kenianer Salil Stanley in 29:52 den Streckenrekord aufgestellt hatte.

Ivan Gisler auf dem 4. Rang
Doch auch die Schweizer machten hinter dem Afrika-Express keine schlechte Figur. Lange liefen Andy Sutz (Schaffhausen) und Ivan Gisler (Attinghausen) gemeinsam hinter dem führenden Duo.«Irgendwie hatte», so Gisler, «ich schon bald das Gefühl, dass Andy im Finish stärker sein wird.» Der Athlet vom LC Altdorf sollte recht behalten, war mit dem 4. Rang trotzdem zufrieden. Das nächste grosse Ziel des 33-Jährigen: der GP Bern am 22. Mai. Und im Herbst möchte er am Greifenseelauf an den Schweizer Halbmarathon-Meisterschaften um eine Medaille mitsprechen. Wie das geht, weiss Gisler bereits: 2003 holte er über 21,1 km den nationalen Titel.

daz/ig