FC Aarau

FCA-Captain Burki egalisiert heute den Klubrekord von Charly Herberth

Aaraus Captain Sandro Burki spielt heute gegen Xamax sein 340. Spiel im Dress des FC Aarau. Er zieht damit mit dem bisherigen Rekordspieler des Klubs, Charly Herberth gleich.

Dean Fuss
Drucken
Teilen
Captain Sandro Burki dürfte gegen Xamax wieder in die FCA-Startformation zurückkehren

Captain Sandro Burki dürfte gegen Xamax wieder in die FCA-Startformation zurückkehren

Freshfocus

Gute Neuigkeiten für den FC Aarau: Captain Sandro Burki steht dem Team von Trainer Marco Schällibaum in der Partie gegen Neuchâtel Xamax vom Mittwochabend (19.45 Uhr) wieder zur Verfügung.

Der 30-Jährige hatte in der vorletzten Partie gegen den FC Winterthur (3:0) in der 72. Minute verletzungshalber ausgewechselt werden müssen und verpasste in der Folge auch den Auswärtssieg des FCA in Biel (3:1). Nun steht er wieder in der Startformation.

Es wird das 340. Spiel für Burki werden im FCA-Dress. Er zieht damit mit dem bisherigen Rekordspieler des Klubs, Charly Herberth gleich.

Besle und Peralta stehen wieder zur Verfügung

Auch Innenverteidiger Stéphane Besle und der rechte Flügel Miguel Peralta kehren in die Startaufstellung zurück. Beide hatten gegen Winterthur ihre jeweils fünfte Verwarnung kassiert und waren in der Folge für die Partie in Biel gesperrt.

Damit läuft der FCA in etwa wieder in der Formation auf, an die man sich im Lauf der Rückrunde gewöhnt hat. Zoran Josipovic darf nach einer starken Leistung in Biel (zwei Tore) auch von Beginn weg spielen. Daniele Romano muss trotz seinen drei Assists auf der Bank platz nehmen.

Garat ist wieder fit

Nach seiner Verletzung gegen Biel am Sonntag ist der Innenverteidiger Juan Pablo Garat wieder einsatzfähig. Im Spiel gegen Biel musste er in der 55. Minute ersetzt werden.

Startaufstellung gegen Xamax: Deana; Martignoni, Besle, Garat, Jaggy, Peralta, Jäckle, Burki, Radice; Josipovic, Rossini. - Auf der Ersatzbank: Hunn; Carlinhos, Lieder, Lüscher, Mobulu, Perrier und Romano.