Wasserspringen
Fislisbacherin Michelle Heimberg gewinnt in Helsinki EM-Silber bei den Junioren

Die 18-Jährige verteidigt in Finnland ihre Position vom 3-m-Brett aus dem Vorjahr und wird erneut Vizeeuropameisterin bei den Juniorinnen A.

Merken
Drucken
Teilen
Die Aargauer Wasserspringerin Michelle Heimberg holt an der Junioren-EM in Helsinki Silber.

Die Aargauer Wasserspringerin Michelle Heimberg holt an der Junioren-EM in Helsinki Silber.

KEYSTONE/AP/EFREM LUKATSKY

Michelle Heimberg ist erneut Vizeeuropameisterin bei den Juniorinnen A. Sie verteidigte am Sonntagnachmittag ihre Silbermedaille am 3-m-Brett aus dem Vorjahr.

An der Junioren-EM in Helsinki wurde sie im Final der besten 12 mit 403.35 Punkten Zweite. Am Vormittag hatte die Wasserspringerin von Genève Natation 1885 die Qualifikation als Dritte beendet.

Von Platz 4 zu Silber

Vor Heimberg klassierte sich im Final nur die Russin Uliana Kliueva (434.25 Punkte). Bronze gewann Emma Gullstrand, Schweden (391.55 Punkte).

Vor dem letzten Durchgang war Heimberg noch Vierte. Dann schaffte sie das Unmögliche und überholte mit der zweithöchsten Wertung – 60.00 Punkte – noch die direkt vor ihr liegende Schwedin und die zweitklassierte Italienierin Pellacani.

Es ist dies die erste Medaille für die Schweizer Delegation an der diesjährigen Junioren-EM in Finnland.