Trial-Wettkämpfe
Gelungener Wettkampf in Südfrankreich für den RV Vordemwald

Am letzten Sonntag fand in Saint Pantaléon-les-Vignes (Südfrankreich) der Wettkampf Rhône-Alpes statt. Vom Radfahrerverein Vordemwald starteten dieses Jahr gleich drei Fahrer und eine Fahrerin. Noel Wipf wurde Tagessieger.

Isabelle Wipf
Drucken
Teilen
Noel Wipf konnte den Sieg erringen.

Noel Wipf konnte den Sieg erringen.

Isabelle Wipf

Saint Pantaléon-les-Vignes ist eine kleine Gemeinde mit nicht mehr als 500 Einwohnern und befindet sich etwa 25 km südöstlich von Montélimar. Die Landschaft ist geprägt von Rebflächen mit kleinwachsenden Rebstöcken, Olivenbäumen und Lavendelfelder.

In der Kategorie Pupille startete Janis Hofer zusammen mit weiteren sieben Fahrern. Es mussten jeweils sechs Sektionen gefahren werden mit je drei Runden. Janis Hofer fuhr drei konstante Runden mit jeweils 12, 10 und 12 Strafpunkten und belegte somit den sechsten Platz. Sieger in dieser Kategorie war der Franzose Maxime Pezelier mit gesamthaft 12 Strafpunkten vor Ruben Morand mit 15 Strafpunkten und dem Westschweizer Toni Gonzalez mit 20 Strafpunkten.

Bei den Benjamin startete Sheyla Wipf. Ihre erste Runde begann gut. Sie beendete diese mit nur 4 Strafpunkten. In der zweiten Runde war dann aber das Glück nicht auf Ihrer Seite. Ausserdem fehlte es an der Konzentration, welche bei Trial-Wettkämpfen sehr wichtig ist.

Sheyla Wipf konnte sich trotz eines Durchängers den Sieg in ihrer Kategorie holen.

Sheyla Wipf konnte sich trotz eines Durchängers den Sieg in ihrer Kategorie holen.

Isabelle Wipf

Mit zwei missglückten Sektionen musste sie die zweite Runde mit 11 Strafpunkten beenden. Nach einer Pause startete sie dann die dritte und letzte Runde und konnte diese mit nur einem Strafpunkt beenden. Mit Total 16 Strafpunkten reichte es ihr für den ersten Platz vor Nolen Termoz mit 21 und Michel Negrini mit 27 Strafpunkten. In dieser Kategorie war sie das einzige Mädchen. Am gesamten Wettkampf haben sieben Mädchen teilgenommen.

Die beiden Vordemwälder Trialisten Noel Wipf und Florian Hofer starteten gemeinsam in der Kategorie Minimes. In dieser Kategorie starteten ausserdem noch zwei weitere Fahrer vom Club in Tramelan. Florian Hofer zeigte wie schon sein Bruder Janis konstante Runden mit jeweils 19, 18 und 20 Strafpunkten und konnte somit mit gesamthaft 57 Punkten gleichauf wie der Westschweizer Alexis Vorpe den fünften Platz belegen.

Tagessieger in dieser Kategorie war Noel Wipf. Mit nur 6 Strafpunkte konnte er den Wettkampf für sich entscheiden und zeigte in der zweiten Runde sogar eine fehlerfreie Runde. Er siegte vor Valentin Gras mit 28 und Robin Berchiatti mit 36 Strafpunkten.

Der offizielle Start für die Schweizer Trialisten mit dem ersten Swiss Cup ist am 14. Mai 2017 in Moudon. Zuvor haben aber die Vordemwälder Trialisten noch die Gelegenheit, sich am 23. April 2017 in der Trainingshalle Leidenberg zu messen.

Aktuelle Nachrichten