Trampolin

Höhenflüge am 16. Schloss Cup im Trampolinturnen in Wildegg

Die Trampolinturnerinnen und -turner des STV Möriken-Wildegg gewannen am Heimwettkampf sechs Medaillen. Sowohl bei den Aktiven als auch in den Juniorenkategorien brillierten die Athleten und Athletinnen des Turnvereins.

Larissa Vogel
Drucken
Teilen
Claudia und Jasmine Gansner gewannen Silber in der Kategorie Synchron National.

Claudia und Jasmine Gansner gewannen Silber in der Kategorie Synchron National.

Martin Brack

Am vergangenen Samstag fand in der Dreifachturnhalle Hellmatt in Wildegg der alljährliche Schloss Cup statt. Die Trampolinelite aus der ganzen Schweiz traf sich zum zweiten Kräftemessen in diesem Jahr. Die Athletinnen und Athleten zeigten teilweise spektakuläre Übungen und sammelten fleissig Punkte und Medaillen.

Zum Saisonauftakt vor zwei Wochen gelangen den Turnerinnen und Turner des STV Möriken-Wildegg bereits tolle Leistungen. Am Heimwettkampf konnten die meisten beinahe nahtlos daran anknüpfen und teilweise sogar eine Steigerung erreichen. Am Ende des Tages resultierten deren sechs Medaillen für das Heimteam.

Bei den Jüngsten in der Kategorie U11 National hatte Levin Graf bereits zum Saisonauftakt brilliert. Und auch in Wildegg gelangen ihm drei super Übungen und so durfte er sich erneut die goldene Medaille umhängen lassen. Auf Rang zwei folgte nur knapp dahinter mit Keilah Burger eine weitere Turnerin des STV Möriken-Wildegg. Sie konnte sich gegenüber dem letzten Wettkampf steigern und durfte sich so über ihre allererste Medaille freuen.

Auch die Jüngsten waren erfolgreich: Bilder der Kategorie U11 National:

Levin Graf klassierte sich auf dem ersten Rang.
3 Bilder
Keliah Burger konnte sich den zweiten Platz erspringen.
Das Podest bestand zu zwei Dritteln aus Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Heimvereins.

Levin Graf klassierte sich auf dem ersten Rang.

Martin Brack

Dario Geissmann startet dieses Jahr verglichen mit dem Vorjahr in einer höheren Leistungsklasse, im U13 National. Dennoch hat er in dieser Saison bereits einen Sieg auf dem Konto. Und auch dieses Mal lag er nach dem Vorkampf in Führung. Im Final gelang Dario wiederum eine gute Übung, jedoch wurde er aufgrund der tieferen Flugzeit noch von einem Konkurrenten abgefangen. Mit Rang zwei konnte er seine tolle Leistung zum Saisonauftakt absolut bestätigen.

Dario Geissmann zeigte eine starke Leistung und gewann Silber.

Dario Geissmann zeigte eine starke Leistung und gewann Silber.

Martin Brack

Im Gegensatz zu Dario und Levin hatte Gwenäelle Schnyder im U15 National Girls bisher noch nicht ihr ganzes Potential abrufen können. Dies gelang ihr dieses Mal deutlich besser. Besonders ihre Flugzeit machte den Unterschied zur Konkurrenz aus.

Gwenäelle Schnyder konnte die Konkurrenz durch ihre Flugzeit distanzieren.

Gwenäelle Schnyder konnte die Konkurrenz durch ihre Flugzeit distanzieren.

Martin Brack

Denn obwohl ihr im Vergleich mit den anderen Turnerinnen in der Schwierigkeit bis zu drei Punkte fehlten, liess Gwenäelle im Finale alle hinter sich und sorgte für den zweiten Heimsieg an diesem Wettkampf.

Auch auf dem Podest der Kategorie U15 National Girls waren die Möriker dank Gwenäelle Schnyder vetreten.

Auch auf dem Podest der Kategorie U15 National Girls waren die Möriker dank Gwenäelle Schnyder vetreten.

Martin Brack

Jasmine Gansner zeigte im Final der Kategorie National A Damen erstmals in dieser Saison ihre schwierigere Übung mit einem Doppelsalto. Diese gelang ihr auf Anhieb gut und sie konnte sich am Ende über Rang drei und die Bronzemedaille freuen.

Jasmine Gansner war doppelt erfolgreich. Sie gewann Bronze in der Einzelkategorie und kurz darauf auch im Synchron National.

Jasmine Gansner war doppelt erfolgreich. Sie gewann Bronze in der Einzelkategorie und kurz darauf auch im Synchron National.

Martin Brack

Auch das Synchronturnen stand noch auf dem Programm. Auf diese Saison hin waren die Synchronkategorien neu eingeteilt worden. Im Synchron National kam Gansner zu ihrer zweiten Medaille an diesem Wettkampf. Gemeinsam mit ihrer Schwester Claudia erreichte sie den zweiten Platz.

Auch auf dem Podest der Kategorie Synchron National Damen fand sich Jasmine Gansner wieder. Diesesmal zusammen mit ihrer Schwester Claudia.

Auch auf dem Podest der Kategorie Synchron National Damen fand sich Jasmine Gansner wieder. Diesesmal zusammen mit ihrer Schwester Claudia.

Martin Brack