SPL-Handball
Letztes Heimspiel des Jahres: TV Zofingen will ohne Bangen zum Sieg

Die Zofinger Handballerinnen empfangen am Mittwochabend um 20.15 Uhr die SPL-Handballerinnen von Yellow Winterthur. Im letzten Direktvergleich trennten sich die beiden Teams 23:23.

Drucken
Teilen
Pascale Wyder (M.) und der TV Zofingen bestreiten am Mittwochabend ihr letztes Heimspiel des Jahres

Pascale Wyder (M.) und der TV Zofingen bestreiten am Mittwochabend ihr letztes Heimspiel des Jahres

Otto Lüscher

Nach einer dreiwöchigen Pause im Zuge der EM-Qualifikation, in der Zofingens Topskorerin Pascale Wyder ebenfalls 3 Tore beitragen konnte, steht für die SPL-Frauen des TV Zofingen wieder ein Ernstkampf an. Genau genommen, sind es deren drei: In den verbleibenden drei Wochen steht Zofingen gleich drei Mal auf dem Parkett, am Mittwoch (17. Dezember) im Cup in Wohlen, am Samstag (20. Dezember) auswärts in Basel, und bereits am Mittwochabend (10. Dezember) zu Hause gegen Winterthur.

Die als erstes anstehende Partie gegen Yellow stellt erneut ein Vierpunkte-Spiel dar, da sich die Winterthurerinnen auf dem sechsten Platz in der Tabelle und damit nur einen Rang höher als die Gastgeber befinden. Sie halten zurzeit 5 Punkte auf dem Konto, zwei davon gegen Stans, zwei gegen Basel und einen gegen die Zofingerinnen.

Zofingerinnen wollen nicht bangen

Der letzte Vergleich der beiden Teams endete 23:23, nachdem die Zofingerinnen lange in Führung gelegen hatten, zum Schluss aber doch noch um den einen Punkt bangen mussten. Und genau das will man am Mittwochabend ab 20.15 Uhr im Zofinger BZZ verhindern. Nach der langen Vorbereitungszeit und der Genesung von Snezana Kuc freuen sich die Zofingerinnen wieder vor eigenem Publikum antreten zu können.

Aktuelle Nachrichten