Transfermarkt
Von YB zum FC Aarau: Innenverteidiger Jan Kronig unterschreibt bis 2024

Vom Schweizer Serienmeister aus Bern übernimmt der FCA den 20-jährigen Linksfuss.

Sebastian Wendel
Merken
Drucken
Teilen
Jan Kronig (mit Pokal) an der Meisterfeier 2019 mit YB - kurz nachdem er für die Berner sein Super-League-Debüt feierte.

Jan Kronig (mit Pokal) an der Meisterfeier 2019 mit YB - kurz nachdem er für die Berner sein Super-League-Debüt feierte.

Als Elfjähriger wechselte Jan Kronig in die Nachwuchsabteilung der Berner Young Boys und durchlief dort alle Nachwuchsstufen, ehe er im Mai 2019 - nach dem feststehenden Meistertitel - im Profiteam debütierte. Danach wurde er nach Schaffhausen und Wil ausgeliehen, wo die prominenten Trainer Murat Yakin bzw. Alex Frei den Linksfuss auf Anhieb als Stammspieler einsetzten. So kommt Kronig nach zwei Saisons in der zweithöchsten Spielklasse auf stolze 64 Einsätze. Kronig durchlief auch sämtliche Stufen der Schweizer Junioren-Nationalmannschaften, zuletzt debütierte er in der U21.

Diese für sein junges Alter grosse Erfahrung machte ihn zum idealen Transferziel für den FC Aarau, der seine Innenverteidiung mit einem gestandenen Spieler ergänzen wollte, ohne dabei die Jugendstrategie aus den Augen zu verlieren.

In der vergangenen Saison war Jan Kronig (rechts) an den FC Wil ausgeliehen und traf mit diesem auf den FC Aarau (links Raoul Giger).

In der vergangenen Saison war Jan Kronig (rechts) an den FC Wil ausgeliehen und traf mit diesem auf den FC Aarau (links Raoul Giger).

Kronig hat seinen bis 2022 gültigen Vertrag mit den Berner Young Boys aufgelöst und beim FC Aarau bis 2024 unterschrieben.