FCA-Trainingslager
Zimmer-Duell #2: «Er denkt, dass er nicht klein sei»

Während des Trainingslagers des FC Aarau an der spanischen Costa del Sol besucht die «az» täglich ein Hotelzimmer der Spieler für das «ZimmerDuell». Am Freitag waren wir im Zimmer 219 bei Miguel Peralta und Zoran Josipovic zu Gast.

Dean Fuss
Merken
Drucken
Teilen

Miguel Peralta

Was ist seine nervigste Angewohnheit?

Wir sind uns von der Persönlichkeit her sehr ähnlich. Was mich an ihm ab und an nervt, wird ihn auch an mir nerven. Da kommt mir jetzt aber nichts Konkretes in den Sinn.

Was ist seine grösste Stärke?

Das ist ganz einfach: Es ist seine Persönlichkeit – so wie er ist. Er hat sich nach seinem Zuzug sehr schnell bei uns integriert. Zoran ist seit etwas mehr als einem Jahr bei uns und wir verbringen sehr viel Zeit zusammen. Wir sehen uns eigentlich fast täglich.

Was macht ihn wütend?

Personen, die nicht aufrichtig sind. Wer nicht ehrlich ist zu ihm, den kann er nicht ausstehen. Zoran ist ein sehr aufrichtiger Mensch und erwartet das auch von seinen Mitmenschen.

Was ist sein bester Moment des Tages?

Nach dem Essen, wenn er seinen Espresso getrunken hat und in den Boxershorts ins Bett liegen kann. Dann ist die Welt für ihn in Ordnung.

Hier geht es zum Liveblog des FCA-Trainingslagers in Marbella

Zoran Josipovic

Was ist seine nervigste Angewohnheit?

(Überlegt lange) Das Einzige, was mir einfällt, ist, dass er sehr häufig auf die Toilette geht. Aber das nervt mich
eigentlich nicht, wieso sollte es auch.

Was ist seine grösste Stärke?

Er ist immer glücklich. Das ist wunderbar. Vor allem, weil er immer hinter mir steht. Wir sind uns hier sehr ähnlich. Geht es einmal einem von uns beiden nicht so gut, dann richten wir uns gegenseitig wieder auf. Er hat mir schon sehr viel geholfen.

Was macht ihn wütend?

Wenn jemand zu ihm sagt, dass er klein sei. Er für sich selber glaubt nicht, dass er klein ist. Deshalb wird er wütend, wenn das jemand zu ihm sagt. Auch wenn es nur als Scherz gemeint ist. Ich allerdings darf das zu ihm sagen, das ist mein Privileg.

Was ist sein bester Moment des Tages?

Nach dem Abendessen, wenn das Tagesprogramm durch ist und wir relaxen können. Er hängt dann gerne auf dem Sofa oder im Bett rum, telefoniert oder wir sprechen. Dann ist er zufrieden.