AEROBIC: Luzerner Trio verteidigt Titel in Willisau

Vor 1400 begeisterten Zuschauern erkoren rund 70 Teams in Willisau ihre Titelträger der Aerobic-Schweizermei­ster­schaft. Zu überzeugen vermochten die Frauen vom BTV Luzern.

Drucken
Teilen
Die Küssnachter Frauen bei ihrer Darbietung. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Die Küssnachter Frauen bei ihrer Darbietung. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das Niveau wurde gegenüber der letzten Austragung gesteigert, vor allem die Spitzenteams zeigten sich in sehr guter Verfassung.

Dies trifft auch auf das Trio des BTV Luzern zu: Jasmin Karrer, Britta Sautter und Sabrina Bründler begeisterten mit einer äusserst gelungenen Vorführung, was ihnen die Titelverteidigung bei den Kleingruppen einbrachte. Die Equipe lag bereits nach der Vorrunde mit 9,87 Punkten an der Spitze und wurde im Final von allen sechs Wertungsrichterinnen auf Platz 1 gesetzt.

Den Finaleinzug schaffte auch der BTV Luzern in der Kategorie Aktive: Unter der Leitung von Beni Boos und Jasmin Karrer holten sich die neun Frauen und drei Männer punktgleich mit Chablais de Bex den letzten noch finalberechtigenden Rang. Im entscheidenden Moment konnten die Luzerner noch zusetzen und reisten mit Platz 5 nach Hause.

Medaille für Küssnacht
Mit einer überzeugenden Leistung konnte Küssnacht in der Kategorie Jugend die letztjährige Silbermedaille verteidigen. Der STV Schattdorf verfehlte das angestrebte Ziel, zum ersten Mal die Neun-Punkte-Grenze zu überbieten. Die Urner zeigten zwar eine gefällige Programmgestaltung, doch in der Technik mussten sie einige Abzüge in Kauf nehmen. Die 8,65 Punkte ergeben Rang 32.

Theres Bühlmann

Willisau. Aerobic-SM (1400 Zuschauer)
Teams (41 Teilnehmer): 1. Gränichen 7 Rangpunkte (Vorrunde 10,00). 2. Niederbuchsiten 11 (9,88). 3. Lenzburg 19 (9,80). 4. Frauenfeld 24 (9,70). 5. Luzern 30 (9,67). 6. Chablais 35 (9,67). - Nicht im Final: 7. Küssnacht 9,50. 12. Schüpfheim 9,28. 17. Willisau 1 9,13. 28. Schindellegi 8,78. 32. Schattdorf 8,65. 35. Willisau 2 8,58.
Paare (8): 1. Lenzburg (Martina Baumann/Claudia Magliaro) 6 (9.88). 2. Welschenrohr (Sandra Allemann/Marcel Eberhard) 13 (9,55). 3. Chablais (Carole Nallit/Eloïse Lea Caborin) 17 (9,50).
Kleinteams (13): 1. BTV Luzern 6 (9,41). 2. Kaltbrunn 14 (9,70). 3. Urdorf 17 (9,68). Nicht im Final: 5. Willisau 9,50.
Jugend (16): 1. Chablais I 6 (9,83). 2. Küssnacht 13 (9,57). 3. Weite 19 (9,57). - Nicht im Final: 10. Willisau 2 8,83. 14. Willisau 1 8,65. - Seniorinnen (1): 1. Willisau 9,37.