Aleksejev wechselt nach Schaffhausen

Torhüter Marius Aleksejev wird die Zentralschweizer NLA-Handballer per sofort verlassen und schliesst sich Meister Kadetten Schaffhausen an. Der estnische Nationaltorhüter springt damit in die Bresche, nachdem bei den Schaffhausern Stammtorhüter Arunas Vaskevicius eine Armverletzung erlitt, die ihn lange Zeit an Ernsteinsätzen hindern wird.

Drucken
Teilen
Der estnische Torhüter Marius Aleksejev wechselt zu den Kadetten Schaffhausen. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Der estnische Torhüter Marius Aleksejev wechselt zu den Kadetten Schaffhausen. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Auf ihrer Suche nach Realersatz verpflichteten die Schaffhauser jetzt den Krienser Torhüter. Dieser wollte Ende Saison ohnehin eine neue sportliche Herausforderung annehmen.

Das geschieht jetzt schneller als erwartet. Aleksejev wird für die Schaffhauser vorerst in Meisterschaft (ab 20.02.2013 spielberechtigt) und Cup zum Einsatz kommen. Sollte sich Kadetten Schaffhausen für die Achtelsfinals der Champions League qualifizieren, könnte er dort ebenfalls zum Einsatz kommen.

Die HC Kriens-Luzern AG bedankt sich bei Marius Aleksejev für seine professionelle Einstellung und die guten Leistungen in den letzten 2 1/2 Jahren. Eine offizielle Verabschiedung wird voraussichtlich mit dem letzten Finalrundenspiel gegen Kadetten Schaffhausen am 17.04.2013 vorgenommen.

Benedikt Anderes / HC Kriens-Luzern