Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alles spricht gegen Fortitudo Gossau
im Spiel gegen Kadetten Schaffhausen

Heute Abend um 20 Uhr empfängt Fortitudo Gossau in der Handball-NLA die Kadetten aus Schaffhausen.
Lucius Graf kämpft noch immer mit einer Verletzung aus der Vorsaison. (TAGBLATT/Benjamin Manser)

Lucius Graf kämpft noch immer mit einer Verletzung aus der Vorsaison. (TAGBLATT/Benjamin Manser)

Alles andere als eine Niederlage des Heimteams in der Buechenwaldhalle käme gegen den Serienmeister einer grossen Überraschung gleich. Denn die Aussenseiter aus Gossau erreichten in der bisherigen Saison noch nicht ihr gewohntes Niveau und warten weiterhin auf den ersten Sieg in der Meisterschaft.

Das Team des neuen Trainers Markus Klemencic hat vor der Begegnung mit Schaffhausen gleich mehrere Baustellen. Da ist zum einen der neue Goalie Ronan Le Peillet, der bislang vergeblich versucht, den Abgang des Nationalspielers Aurel Bringolf zu kompensieren. Zum anderen schlagen sich die Teamstützen Lucius Graf und Gabriel Würth noch immer mit den Nachwehen ihrer Verletzungen aus der vergangen Saison herum. Vor allem die Tore des vorjährigen Topskorers Graf fehlen der Gossauer Offensive derzeit. Und auch Neuzugang Patrik Hruscak blieb bisher einiges schuldig. Doch wehe dem, der Fortitudo Gossau vorzeitig abschreibt. (ibr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.