Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AMERICAN FOOTBALL: Luzern Lions sind zurück im Oberhaus

Die Luzern Lions schaffen im Barragespiel gegen die Lausanne Owls den Aufstieg in die A-Liga. Verdientermassen: Das Team von Headcoach Nick Gilly besiegte das NLA-Schlusslicht klar mit 68:40.
Die Lions bejubeln den Aufstieg in die A-Liga. Bild: Michael Wyss (Luzern, 2. Juli 2017)

Die Lions bejubeln den Aufstieg in die A-Liga. Bild: Michael Wyss (Luzern, 2. Juli 2017)

Es ist Sonntag, 18.02 Uhr, Allmend Süd, Platz 31: Die Spieler der unterklassigen Luzern Lions strecken die geballte Faust in die Höhe, liegen sich in den Armen und jubeln. Sie schafften nach 2014 den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Soeben haben sie die Lausanne Owls (Eulen) mit 68:40 (14:6; 14:22; 21:12; 19:0) vor 600 Fans besiegt: «Sensationell. Und sie ist auch verdient, diese Promotion. Wir haben diese Saison ein einziges Spiel verloren und einmal remis gespielt. Die restlichen Duelle konnten wir für uns entscheiden», freute sich die Lions-Teammanagerin Michelle Zürcher.

Vor allem in den beiden wichtigen Partien gegen die Argovia Pirates (43:12-Erfolg vor einer Woche mit dem B-Meistertitel) wie auch mit dem Sieg gestern gegen die Owls in der Barrage bewiesen sie mentale Stärke. Lions-Headcoach Nick Gilly: «Wir konnten nun zweimal unsere beste Leistung abrufen. Das macht mich sehr stolz. Wir waren am Tag X bereit für die ganz grosse Herausforderung.» – «Ein Vorteil war sicher, dass wir mit einem Siegeserlebnis in dieses Duell steigen konnten. Der B-Meistertitel vor einer Woche hat uns beflügelt. Lausanne dagegen kam mit einer schlechten Moral zu uns, was uns sicher nicht ungelegen kam», so Lions-Spieler und -Sportchef Claudio Spescha. Tatsächlich, die Bilanz der Westschweizer war mit einem Sieg und neun Niederlagen aus der Qualifikation sehr trist. Sie machten auch negative Schlagzeilen, als sie zum letzten Qualifikationsspiel gegen die Geneva Seahawks Mitte Juni gar nicht mehr antraten (0:50-Forfaitniederlage), damit sie die Spieler für die Barrage schonen konnten.

Steigendes Zuschauerinteresse

Beim erstmaligen und bisher einzigen Aufstieg in die höchste Spielklasse in der zehnjährigen Vereinsgeschichte besiegten die Lions genau vor drei Jahren (28. Juni 2014) denselben Gegner: damals etwas knapper mit 28:23.

Schon während der ganzen Qualifikationsphase (400 bis 500 Fans) wie auch beim Liga-B-Meistertitel (800) vor einer Woche präsentierte sich die Zuschauerkulisse NLA-tauglich. Gestern kamen wieder rund 600 Fans zum Spiel der Spiele. «Das zeigt uns, dass American Football in Luzern boomt und gefragt ist. Eine Sportart, die in der Schweiz nicht alltäglich ist und die Massen auch fasziniert. Deshalb ist es wichtig, dass wir wieder ins Oberhaus zurückkehren konnten. In der höchsten Spielklasse werden wir sicher noch mehr wahrgenommen», freute sich Lions-Präsident Michel Beljean nach dem Aufstieg. Und Gilly, der Coach, meinte: «Ich bin glücklich. Mir fehlen immer noch die Worte. Meine Spieler leisteten Unglaubliches diese Saison.»

Das Jubiläum wird im September gefeiert

Damit hat die Saison für die Lions gestern Nachmittag einen krönenden Abschluss gefunden. «Die Promotion war natürlich das schönste Geschenk im Jubiläumsjahr», freute sich Lions-Vizepräsident Ramon Büchler. Ausgiebig gefeiert wird dann am Samstag, 16. September, auf dem Sonnenberg in Kriens. Dann mit der Vorfreude auf die zweite NLA-Spielzeit innert zehn Jahren nach der Vereinsgründung. Das letzte Abenteuer der Lions dauerte nur eine Saison. Sportchef Claudio Spescha: «Das Ziel muss es sein, längerfristig auf diesem Niveau zu spielen. Wir wollen eine attraktive Adresse in der Schweizer American-Football-Szene werden. Das geht nur, wenn wir uns über mehrere Jahre in der höchsten Klasse halten können.»

Michael Wyss

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.