BALDEGGERSEELAUF: Der Stadtluzerner Daniel Renggli wird Dritter

Am Samstag hat in Hitzkirch der 31. Baldeggerseelauf stattgefunden. Schnellster Zentralschweizer war der drittplatzierte Luzerner Daniel Renggli.

Drucken
Teilen
Der 31. Baldeggerseelauf in Hitzkirch. (Bild Beat Blättler/Neue LZ)

Der 31. Baldeggerseelauf in Hitzkirch. (Bild Beat Blättler/Neue LZ)

Daniel Renggli ist nicht zu beneiden. Der gebürtige Buttisholzer und für den TSV Oberkirch laufende Athlet ist sein längerer Zeit der schnellste Luzerner an Strassenläufen und Halbmarathons. Aber zu einem Sieg reicht es dem einer unregelmässigen Arbeit nachgehenden Sportler selten. Meistens sind Afrikaner schneller als er. Ausser am Stadtlauf, da lief er heuer zum Kategoriensieg.

Auch am Samstagnachmittag beim 10 Meilen Event ?Baldeggerseelauf? in Hitzkirch waren zwei Afrikaner schneller als er. Renggli war zwar nach dem Start vorerst für das Tempo zuständig. Doch Berhe Zeremariam und Tsegaye Kesete, die sich vorerst vornehm zurück hielten, dann aber plötzlich ihr Tempo liefen, musste Renggli vor dem dritten Kilometer ziehen lassen.

«Ich habe sofort bemerkt, dass das Duo einen viel höheren Rhythmus laufen kann als ich, darum habe ich auch gar nicht erst versucht ihnen an den Fersen zu bleiben», kommentierte Renggli nach dem Lauf die entscheidende Situation zwischen dem zweiten und dritten Laufkilometer.

Während Zeremariam das angeschlagene Tempo bis ins Ziel durchziehen konnte, fiel Kesete gegen Schluss zurück. «Ich glaube», so Renggli, der die beiden Nächte vor dem Lauf Nachtdienst hatte, «wenn der Lauf 300 Meter länger gewesen wäre, hätte es zum zweiten Platz gereicht».

Beat Blättler

Rangliste

Männer:
1. Berhe Zeremariam (Eritrea) 50:18. 2. Tsegaye Kesete (Oberentfelden) 3:03. 3. Daniel Renggli (Luzern) 3:19. 4. René Hauser (Ennetbürgen) 4:22. 5. Stefan Müller (Luzern) 4:30. 6. Lukas Ruckstuhl (Horw) 4:39. 7. Andreas Bioti (Luzern) 5:22. 8. Marin Schürch (Sempach) 5:57. 9. Manuel Rast (Schenkon) 6:14. 10. Michael Araya (Emmenbrücke) 7:23.

Frauen: 
Maja Gautschi (Bertschikon) 59:39. 2. Rosa Moreira (Obfelden) 4:34. 3. Patricia Trolxler (Semach Stadt) 7:52. 4. Eva Räber (Gelfingen) 9:39. 5. Jolanda Arnet (Gettnau) 9:50. 6. Sonja Riedweg (Ebikon) 10:28. 7. Patrizia Felder (Rothenburg) 10:38. 8. Beatrice Odermatt (Eich) 11:08. 9. Sandra Späti (Horw) 11:13. 10. Rebecca Bitzi (Emmenbrücke) 12:14.