Unihockey
200 Schüler an den Rivella Games in Basel

In der St. Jakobshalle in Basel kämpften 200 Mädchen und Knaben am Ausscheidungsturnier der Rivella Games um die Teilnahme an den Finaltagen der offiziellen Schweizer Schülermeisterschaften.

Merken
Drucken
Teilen
Rivella Games in Basel.

Rivella Games in Basel.

Zur Verfügung gestellt

Strahlende Augen und rote Backen: Das Ausscheidungsturnier der Rivella Games in Basel war ein voller Erfolg. 200 Mädchen und Knaben kämpften mit viel Einsatz um den Kategoriensieg – und die damit verbundene Qualifikation für die Rivella Games Finaltage, an welchen im kommenden Juni um den Schweizer Meistertitel gespielt wird.

Was sind die Rivella Games?
Die Rivella Games sind die offiziellen Schüler Schweizer Meisterschaften im Unihockey. Jedes Jahr nehmen rund 15'000 Schülerinnen und Schüler am grössten Unihockey-Turnier der Schweiz teil. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler von der 3.-9. Klasse. Gespielt wird auf dem Kleinfeld mit drei gegen drei Spielern plus Torhüter, jedes Team tritt mit sieben Spielern an. In 25 Kantonen der Schweiz (einzige Ausnahme: Kanton Jura) werden Ausscheidungsturniere für die Rivella Games Finaltage ausgetragen. Die Kategoriensieger der kantonalen Ausscheidungsturniere qualifizieren sich für die Finaltage. Diese finden am Wochenende vom 13/14. Juni in Zofingen statt.

Ranglistenauszüge
Knaben 7. Klasse
1. OS Brunnmatt 3be
2. OS Gottfried Keller 3de Illuminati
3. OS Kaltbrunnen 3ad Die Schlenzer

Knaben 8./9. Klasse
1. Gymnasium Bäumlihof 1
2. Gymnasium Kirschgarten 2ab
3. WBS St. Alban 2ik

Mädchen 7. Klasse
1. OS Brunnmatt All Stars
2. OS Drei Linden Bad Girls
3. OS Drei Linden 3a

Mädchen 8./9. Klasse
1. Wirtschaftsgymnasium
2. WBS Holbein 7 2ak
3. Gymnasium Kirschgarten 1de