Handball
An der Sensation geschnuppert: Der RTV verliert gegen den Ligakrösus

Der RTV Basel hält gegen Kadetten Schaffhausen tapfer dagegen, verliert aber knapp mit 27:32 (11:15).

Simon Leser
Merken
Drucken
Teilen
Dennis Krause zeigte mit seinem RTV Basel eine ansprechende Leistung.

Dennis Krause zeigte mit seinem RTV Basel eine ansprechende Leistung.

Freshfocus

Spielen der RTV Basel und die Kadetten Schaffhausen gegeneinander, sind die Rollen bereits vor Anpfiff klar verteilt. Auf der einen Seite der Abstiegsanwärter, auf der anderen der Ligakrösus und amtierende Schweizermeister. Ein Sieg der Basler wäre auch am Samstag im ersten Heimspiel der neuen Saison eine faustdicke Überraschung gewesen. Soweit kam es jedoch nicht. Der RTV unterlag Schaffhausen mit 27:32 (11:15), wehrte sich aber tapfer und schnupperte an der Sensation. Zu Beginn der zweiten Halbzeit glich das Heimteam auf 18:18 aus, acht Minuten vor Spielende stand es 24:25. Ein Sieg schien in Reichweite, doch die Gäste zogen noch einmal davon und distanzierten den RTV schlussendlich um fünf Tore.

RTV Basel - Kadetten Schaffhausen 27:32 (11:15)

300 Zuschauer. - SR Castiñeiras/Zwahlen. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen RTV Basel, 2mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen.

RTV Basel: Willimann (10 Paraden)/Kühner; Basler, Berger (3 Tore), Buob, Engler, Esono Mangue (6), Karthigaikumar, Karvatski (4), Khadkevich (3), Klauer, Krause (5), Schärer (1), Spende (4/3), Stamenov (1), Voskamp.

Kadetten Schaffhausen: Pilipovic (12 Paraden)/Biosca (2); Ben Romdhane, Frimmel (10 Tore/7), Gerbl (1), Herburger, Küttel (9), Maros (6), Novak, Schelker, Schmidt, Schopper (2), Sesum (2), Teubert, Tominec (2), Zehnder.