Lehrstunde für ATV/KV Basel gegen Spono Nottwil

ATV/KV Basel bleibt gegen Spono Nottwil ohne Chance. Die Basler verlieren gegen den Schweizer Meister 15:37.

Drucken
Teilen
ATV/KV Basel verliert gegen Spono Nottwil.

ATV/KV Basel verliert gegen Spono Nottwil.

Uwe Zinke

Dass das 1. Saisonspiel, ausgerechnet gegen den Schweizer Meister aus Nottwil, ein sehr schweres Unterfangen wird, war Allen von Anfang an mehr als bewusst. Dass aber vor allem die erste Halbzeit so krass war, hat dann doch niemand so erwartet. Wie das Kaninchen vor der Schlange bewegten sich die Einheimischen gegen das bereits top eingespielte Team vom Sempachersee.
Ohne Mut, fast verängigst, ohne Gegenwehr, tempolos agierten die Einheimischen und es musste einem Angst und Bange werden für die 60 anstehenden Minuten. Zudem gesellten sich viel zu viele technische Fehler und Fehlwürfe (darunter 3 Penalty). Spono startete von Anfang an mit Tempo und Spielwitz und wollte keine Zweifel über den Sieger aufkommen lassen. So stand es bei Halbzeit 6 : 21 und Cheftrainer Urs Mühlethaler konnte bereits sehr früh allen Spielerinnen Einsatzzeit gewähren.
Die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit konnten dann die Baslerinnen einigermassen ausgeglichen gestalten. Sie spielten jetzt etwas mutiger, machten weniger Fehler und 2,3 Spielerwechsel auf Seiten der Einheimischen brachten doch eine deutliche Steigerung gegenüber der 1. Halbzeit. Allerdings nahm Spono das Spiel auch nicht mehr so ernst, was dann Sponos Trainerteam nach ca. 45 Minuten zu einem Timeout bewog. Die letzten 15 Minuten legte Spono dann wieder einen Gang zu und erhöhte die Tordifferenz bis zum Schluss kontinuierlich. So endete das Saisoneröffnungsspiel mit einem deprimierenden 15 : 37 für die haushoch überlegenen Sponos.
Die Baslerinnen müssen sich dieses Spiel nicht als Gradmesser nehmen. Das war aufgrund der nicht immer reibungslos verlaufenen Vorbereitung auch nicht möglich. Und gegen ein Team wie Spono muss man auch keine Punkte einplanen. Bereits am kommenden Sonntag mit dem Spiel in Kreuzlingen geht es weiter bei einem Gegner, wo man alles daran setzen wird, die ersten Punkte in der neuen Saison zu holen.

ATV/KV Basel – Spono Nottwil 15 : 37 (6 : 21)

Basel, Rankhofhalle -75 Zuschauer - Sr. Kamber / Meili

Strafen: 6 mal 2 Minuten, 1 mal rot für Basel, 4 mal 2 Minuten für Spono

SG ATV/KV Basel: Ort/Nidecker (Torhüter); I. Fagagnini (1), Rudolf (1), M. Fagagnini, Scherb (3), Nyffenegger (1), Cibula, Mezei (2/1), Estermann (5), Waldis (1), Rösler, Zingg, Senn (1)

Spono Nottwil: Aegerter/Troxler (Torhüter); Wick (4), L. Frey (6/3), Spaar (2), Matter (3), Egli, Hodel (9/2), Arnet (3), N. Frey (2), Wyder (2), Heini, Ljubas (6/2)

Bemerkungen: Basel ohne Hegemann (verletzt). Spono Nottwil ohne Ramseier (verletzt), Basel verschiesst 3 Penalty, Spono verschiesst 1 Penalty.