Regiosport aktuell
WSV Basel legt vor ++ Europacup Gegner von Sm'Aesch Pfeffingen bekannt ++ Heimsieg für die Gladiators Basel

Was machen die regionalen Spitzenteams Sm'Aesch, Starwings, RTV und EHC? Und was passiert sonst noch so Sportliches rund um Basel? In unserem Blog «Regiosport aktuell» haben Sie die Übersicht.

bz-Sportredaktion
Drucken

Die Damen des WSV Basel legen vor

Im ersten Playoff-Final besiegten die Wasserballerinnen des WSV Basel gestern Abend Horgen mit 10:8 und brauchen nun nur noch einen weiteren Sieg um sich die Meisterschaft zu sichern. Diese Möglichkeit bietet sich ihnen am Freitag um 20.45 Uhr zu Hause im Joggeli.

Sm'Aesch Pfeffingen trifft im Europacup auf Panathinaikos Athen

Die Volleyballerinnen von Sm'Aesch Pfeffingen können sich bereits jetzt auf ein Highlight Ende November freuen. Sie werden im Rahmen des Europacups auf Panathinaikos Athen, die griechischen Double-Sieger der letzten Saison treffen. Das Hinspiel wird am 22.-24. 11. 2022 und das Rückspiel am 29. 11.-1. 12. 2022 stattfinden.

Sm'Aesch Pfeffingen wird auf Panathinaikos Athen treffen

Sm'Aesch Pfeffingen wird auf Panathinaikos Athen treffen

cev.eu

Gladiators beider Basel siegen

Im letzten Heimspiel der Saison siegten die Footballer der Gladiators beider Basel zu Hause gegen die Thun Tigers. Die Basler zeigten eine souveräne Leistung und sicherten sich mit dem 34:06-Sieg den dritten Platz in der Tabelle. Damit treffen Sie am 9./10. Juli im Playoff-Halbfinale auf die Zweitplatzierten Calanda Broncos aus Chur. 

Gladiators Basel - Thun Tigers
25 Bilder
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers
Gladiators Basel - Thun Tigers

Gladiators Basel - Thun Tigers

Klaus Brodhage / bz Zeitung für die Region

Solide Ergebnisse der Regiosportler bei den Schweizer Leichtathletikmeisterschaften im Letzigrund

Gold
- Jason Joseph (110 Meter Hürden) 

Silber:
- Selina von Jackowski (100 Meter Hürden)
- Priska auf der Maur (5000 Meter)
- Celine Albisser (Weitsprung)
- Gegori Ott (Diskus)
- Pascale Stöcklin (Stabhochsprung)

Bronze:
- Gegori Ott (Kugelstossen)
- Lea Bachmann (Stabhochsprung)
- Michael Curti (1500 Meter)
- Lino Wunderlin (Hochsprung)
- Michelle Müller (800 Meter)

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie hier.

Sieg und Niederlage in der Doppelrunde für die Therwil Flyers

Am Sonntag mussten die amtierenden Schweizer Meister Therwil Flyers gegen die Zürich Challengers die zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Während sie das erste Spiel noch mit 12:10 gewannen, mussten sie sich im zweiten mit 4:5 geschlagen geben.

Miklas Born unter den Top 5 beim 45. RCM DMV Grenzlandrennen

Der Rennfahrer Miklas Born bestritt mit seinem Partner Marcel Marchewicz den dritten Saisonlauf auf der Nürburgring Langstrecke. Nach vier Stunden überquerte der Basler mit seinem Mercedes-AMG GT3 die Ziellinie und sicherte sich damit den fünften Rang.

Ein Grieche wird neuer Starwings-Trainer

Antonios Doukas heisst der Nachfolger von Dragan Andrejevic an der Seitenlinie der Starwings. Doukas ist 50 Jahre alt und bringt Coaching-Erfahrung aus diversen Ländern mit. Seit 2021 ist er zum Beispiel Nationaltrainer von Bangladesch. Auch die albanische Nati trainierte er bereits. In der Saison 2020/21 war Doukas zuletzt als Headcoach von Baniyas BC in den Vereinigten Arabischen Emiraten aktiv.

Das Regiosportprogramm am Wochenende

- Handball: Am Samstag und Sonntag findet das 20. ATV Handballturnier statt. An diesem werden 66 Teams in 10 Kategorien teilnehmen. Das Programm und alle weitere Infos finden Sie hier.
- Football: Für die Gladiators beider Basel steht am Samstag das letzte Heimspiel der Saison an, ehe es auswärts in die Playoffs geht. Zu Gast ist sind die Tigers aus Thun, Anpfiff ist um 18 Uhr im Rankhof.
- Baseball: Die Therwil Flyers treffen am Sonntag in einer Doppelrunde auf die Zürich Challengers. Um 11 und um 14 Uhr beginnen die Partien in Therwil.
- Leichtathletik: Im Letzigrund in Zürich stehen die Schweizer Meisterschaften an. Unter anderem kämpfen Jason Joseph (110 Meter Hürden), Finley Gaio (110 Meter Hürden, Mehrkampf, Weitsprung), Pascal Stöcklin und Lea Bachmann (beide Stabhochsprung) und Selina von Jackowski (110 Meter Hürden) um eine Medaille.
- Weidling Paarfahren: Am Wochenende findet das 24. Nationale Weildung Freundschafts-Paarfahren auf dem Rhein statt. Organisiert wird das ganze durch den Wasserfahrverein Horburg Basel. Insgesamt 300 Wasserfahrer von 25 Vereinen auf 5 Kantonen werden ihr Können messen. Mehr Infos finden Sie hier.
- Beachvolleyball: Der Basler Yves Haussener tritt an diesem Wochenende beim King of the court in Hamburg an und überstand bereits die erste Runde mit seinem Partner Quentin Métral.

Der EHC Basel verpflichtet den zweiten Ausländer

Der EHC Basel verstärkt sich für die nächste Saison in der Swiss League weiter. Der 26-Jährige Brett Supinski stösst aus der zweithöchsten schwedischen Liga von Västerviks IK zum EHC. Der US-Amerikaner wird Basel auf der Center-Position verstärken. Damit hat der Swiss-League-Aufsteiger beide Ausländerpositionen besetzt.

Sandro Brügger kehrt zum EHC Basel zurück

Der 30-Jährige Sandro Brügger spielte bereits in der Saison 2017/18 für den EHC Basel und legte dann Stationen beim EHC Visp und dem SC Bern ein, mit denen er 2019 die Meisterschaft in der National League holte. Der Rechtsaussen unterschreibt beim EHC Basel einen Dreijahresvertrag.

Unihockey Basel Regio holt neuen schwedischen Nachwuchsspieler

Aufgrund des Gentlemen’s Agreement, welches Unihockey Basel Regio unterzeichnet hat, dürfen sich nur vier ausländische Spieler im Kader befinden, einer davon im Juniorenalter. Da Jimi Jokinen aber nicht mehr als Junior zählt, musste ihn UBR abgeben. Stattdessen verpflichteten sie den 18-Jährigen Schweden Julius Lundgren von FBT Karhut. In der höchsten finnischen Liga erzielte er letzte Saison in 24 Partien vier Tore und acht Assists. Beim 9:2-Sieg der Basler in der 2. Cup-Runde gegen den Erstligisten Schüpbach traf Lundgren bereits zweimal.

Die drei weiteren Ausländerpositionen werden wie letzte Saison durch die Finnen Niklas Laurila, Yannick Lindroos und Toni Rintala besetzt.

Auch die Unihockey Basel Regio Damen bekommen ausländischen Zuwachs. Die 18-Jährige Finnische Angreiferin Eeva-Maria Heininen stösst von FBC Turku nach Basel.

Aktuelle Tennisergebnisse der regionalen Spieler:

- Joanne Züger traf im Zuge der Wimbledon Qualifikation in der ersten Runde auf die Australierin Astra Sharma. Züger verlor in zwei Sätzen mit 6:7. 4:6 und verpasst damit den Einzug ins Haupttableau.

- Mika Brunold startete beim ITF Men 25-Turnier in Bellevue, wofür er von Swiss Tennis eine Wild Card erhalten hatte. Gegen den auf Rang 3 gesetzten Italiener Alexander Weis verlor er im Sechzehntelfinale mit 4:6, 6:7. 

- Jérôme Kym startete mit seinem Partner Jeffrey von der Schulenburg ebenfalls beim ITF in Bellevue, verlor aber im Achtelfinale gegen das Griechische Doppel Dimitris und Stefanos Sakellaridis in drei Sätzen mit 3:6, 6:3, 3:10. Im Einzel bestritt der junge Schweizer sein Sechzehntelfinale gegen den Italiener Federico Iannaccone und verlor in drei Sätzen 6:2, 4:6, 6.7.

Eric Himelfarb wird Trainerassistent beim EHC

Gerade erst hat Eric Himelfarb das Ende seiner Spielerkarriere verkündet und schon hat er eine neue Aufgabe: Der 39-jährige Kanadier, im Frühjahr gefeierter Torschütze für den EHC Basel im erfolgreichen Aufstiegsrennen, wird in der kommenden Swiss-League-Saison Cheftrainer Christian Weber assistieren.

«Mit seiner enormen Erfahrung ist Eric eine Bereicherung für den EHC Basel und wir sind sehr froh, dass er sich dazu entschieden hat, seine Trainerkarriere bei uns zu starten», lässt sich EHC-Sportchef Olivier Schäublin zu dieser Personalie zitieren.

Saisonabschluss beim TV Birsfelden

Nachdem das Fanionteam des TV Birsfelden die Saison auf einem guten achten Rang in der NLB abschloss, feierte der Verein am letzten Samstag mit dem traditionellen Sponsorenlauf und einem Sommerfest den Saisonabschluss. Besonders erfreulich war, dass mit Timothy Reichmuth, Max Gerbl und Leo Grazioli gleich drei ehemalige Spieler der ersten Mannschaft den Weg zurück in die Sporthalle Birsfelden gefunden haben. Alle drei haben sich in der SHL bei unterschiedlichen Vereinen durchgesetzt und verlassen die Schweiz kommende Saison in Richtung Bundesliga. Leo Grazioli (21 Jahre) vom HSC Suhr Aarau zur HSG Wetzlar, Timothy Reichmuth (23 Jahre) ebenfalls von Suhr zum ThSV Eisenach und Max Gerbl (27 Jahre) als frisch gebackener Schweizer Meister von den Kadetten Schaffhausen zum TSV Hannover-Burgdorf.

Die TVB-Ehemaligen Max Gerbl (links), Leo Grazioli (mitte) und Timothy Reichmuth (rechts) schaffen den Schritt Richtung Bundesliga.

Die TVB-Ehemaligen Max Gerbl (links), Leo Grazioli (mitte) und Timothy Reichmuth (rechts) schaffen den Schritt Richtung Bundesliga.

Christoph Wesp

Stabhochspringerin Lea Bachmann weiter erfolgreich

Die Stabhochspringerin Lea Bachmann startete am Samstag an der Gala Internazionale di Salto con l’Asta al Castello in Barletta (IT). Sie sicherte sich mit übersprungenen 4.36m den zweiten Rang hinter der Italienerin Roberta Bruni.

Lea Bachmann beim Absprung.

Lea Bachmann beim Absprung.

Rolf Stöcklin

Alle Bilder zum grossen Basler Cup Final Wochenende 2022

Das Team der FF19 Concordia Basel ist Sieger.
25 Bilder
Das Team der FF15 von SV Sissach siegt.
Sieger bei den Frauen im Basler Cup sind die New Black Stars.
Laura Di Bella auf dem Weg zum 3-1.
Michelle Probst (links) im Kampf um den Ball mit Rahel Käser.
Michelle Probst kämpft sich durch zwei Therwilerinnen und trifft zum Führungstreffer.
New Stars Torhüterin Aurora Rigo bei einer Abwehraktion.
Seline Röthlisberger freut sich über ihren Ausgleichstreffer.
Flüssigkeit in allen Formen war sehr begehrt.
Aktiv: Der FC Allschwil gewinnt den Basler Cup
Allschwils Captain Nico Lomma erhält aus den Händen von Verbandspräsident Daniel Schaub den Pokal.
Dreifacher Torschütze für Allschwil - Nico Scheibler.
Tor Nummer fünf durch Nico Scheibler.
Allschwils Captain Nico Lomma mit perfekter Schusshaltung.
Möhlins Torhüter Fabio Lapadula hat keine Chance gegen den Elfmeter von Nico Schuler.
Der Kopfball von Nico Scheibler passt genau in den Winkel.
Der Führungstreffer nach 15 Minuten durch Julijan Zirdum ebenete Allschwil bereits den Weg zum Erfolg.
Pokalübergabe an Oberwils Junior A Captain Simon Kleiber.
Junioren A Sieger FC Oberwil.
Daniel Hügin übergiebt Black Stars B-Junior-Captain Eron Xheladini den Pokal.
Junioren B Sieger Black Stars.
Junioren C Sieger SV Muttenz.
SV Muttenz C Junior Captain Arda Deniz Yün mit dem Pokal.
Black Stars Senioren +40 gewinnen den Basler Cup
Sv Muttenz Senioren +30 gewinnen den Basler Cup

Das Team der FF19 Concordia Basel ist Sieger.

Edgar Hänggi / bz Zeitung für die Region

Die Siegerinnen vom Basler Cup am Sonntag

Juniorinnen FF-15: FC Concordia Basel - SV Sissach rot 3:4 nE (1:1)
Tore: 37. Goci 1:0. 45. Eberle (P) 1:1.
Juniorinnen FF-19: FC Concordia Basel - SV Sissach 2:1 (1:1)
Tore: 29. Argenton 0:1. 37. Schmid 1:1. 58. Gör 1:2.
Aktive: FC New Stars Basel 1934 - FC Therwil 4:1 (1:1)
Tore: 30. Locher 0:1. 36. Röthlisberger 1:1. 59. Probst 2:1. 73. Probst 3:1. 80. Leuthardt 4:1.

Erneuter Doppelsieg für die Therwil Flyers

Die Baseballer der Therwil Flyers sind auch weiterhin nicht zu stoppen. Gegen die Hünenberg Unicorns gewannen sie die Doppelrunde am Sonntag mit 10:7 und 9:8. Damit sind sie weiterhin die unangefochtene Nummer 1 in der Tabelle. 

Gladiators Basel verzeichnen einen weiteren Sieg

Die Footballer der Gladiators setzten sich am Samstag gegen die Geneva Seahawks mit 14:3 durch. Nachdem die Basler ihre ersten drei Saisonspiele verloren, ist es nun ihr sechster Sieg in Folge. Damit sichern sie sich den dritten Rang und laufen am nächsten Samstag zum letzten Spiel der regulären Saison auf, ehe es für sie in die Playoffs geht. Im Rankhof geht es gegen die viertplatzierten Tabellenkonkurrenten aus Thun.

Die Sieger vom Basler Cup am Samstag

Junioren C: SV Muttenz a - FC Amicitia Riehen a 2:1 (1:0)
Tore: 39. Yün 1:0. 59. Doda 2:0. 94. Wolff 2:1.

Junioren B: FC Black Stars a - FC Concordia Basel a 4:3 (2:2)

Tore: 18. Ulli 0:1. 20. Polichetti (P.) 0:2. 29. Zatko 1:2. 39. Xheladini 2:2. 48. Yohannes 3:2. 53. Carvalho 3:3. 60. Yagcioglu 4:3.

Junioren A:
SV Muttenz a - FC Oberwil 3:4 (1:3)
Tore: 4. Bernasconi 0:1. 8. Bernasconi 0:2. 11. Napoli 1:2. 38. Stirnemann 1:3. 50. Isiklar 2:3. 53. Isiklar 3:3. 79. Mengiardi 3:4.

Aktive: FC Möhlin-Riburg - FC Allschwil 0:8 (0:3)

Tore: 15. Zirdum 0:1. 39. Scheibler (P.) 0:2. 42. Scheibler 0:3. 60. Schuler 0:4. 63. Scheibler 0:5. 78. Zirdum 0:6. 84. Gallacchi 0:7. 88. Heitz 0:8.
Möhlin: Lapadula; Merz, Kaufmann, Haugg, Calcaterra, M. Markovic, D. Markovic, F. Markovic, Bislimi, Waldburger, Krasniqi. Eingewechselt: Zingg.
Allschwil: Schmid; Heitz, Scheibler, Zirdum, Nüssli, Merschnigg, Süess, Farinha Silva, Lomma, Mbatchou, Schuler. Eingewechselt: Heitz, Gallacchi, Stasi.

Die Sieger vom Basler Cup am Freitag

Senioren +30: Im Spiel zwischen dem SV Muttenz und dem FC Rheinfelden 1909 a kam es gleich zu Hochspannung. Nachdem die reguläre Spielzeit mit 2:2 endete und in der Verlängerung keine weiteren Tore fielen, musste der Sieger per Penaltyschiessen ermittelt werden. Dabei setzte sich der SV Muttenz mit 7:6 durch.

Telegram

SV Muttenz - FC Rheinfelden 1909 a 7:6 nE (0:0, 2:2)

Tore: 46. Dajic 0:1. 58. Kryeziu 0:2. 66. Amiti 1:2. 71. Gassmann 2:2.
Muttenz: Kandem; Ameti, Tanner, Bieri, Zanfrini, Amiti, Märklin, Spallino, Neuschäfer, Gassmann, Vischer. Eingewechselt: Gecici, Rossi, Krasniqi.
Rheinfelden: Freiermuth; Durakaj, Koller, Fernandes, Eggenberger, Mihalj, Di Stefano, Jurkic, Kryeziu, Argin, Dajic. Eingewechselt: Fejzulahi, Delpini, Rothweiler, Fernandez.
Verwarnungen: 2x gelb für Muttenz: Bieri (46.) und Amiti (58). 2x gelb für Rheinfelden: Koller (4.) und Dajic (58.) 1x gelb-rot für Rheinfelden: Koller (69.).

Senioren +40: Im Spiel zwischen dem FC Dardania und dem FC Black Stars kam es in der 53. Minute zum einzigen Tor der Partie. Guiseppe Buccafurni traf für die Black Stars und kürte sie damit zum Basler Cup Sieger der Senioren +40.

Telegram

FC Dardania - FC Black Stars 0:1 (0:0)

Tor: 53. Buccafurni 0:1.
Dardania: Demiri; Xheladini, Sadiku, Ameti, Sulejamani, Hasimi, Berisha, Acifi, Iseni, Hajdari, Mulaj. Eingewechselt: Imeri, Bektesi, Zogaj, Sadiku.
Black Stars: Raso; Spano, Monteiro, Cotugno, Angelillo, Studer, Schreier, Fernandez, Buccafurni, Sciortino, Leganyi. Eingewechselt: De Palacios Manrique, Garcia, Fortino.
Verwarnungen: 1x gelb für Dardania: Ferizi (58.) 4x gelb für Black Stars: Raso (40.), Fernandez (46.), Garcia (55.), Schreier (61.)

Das Team der FF19 Concordia Basel ist Sieger.
25 Bilder
Das Team der FF15 von SV Sissach siegt.
Sieger bei den Frauen im Basler Cup sind die New Black Stars.
Laura Di Bella auf dem Weg zum 3-1.
Michelle Probst (links) im Kampf um den Ball mit Rahel Käser.
Michelle Probst kämpft sich durch zwei Therwilerinnen und trifft zum Führungstreffer.
New Stars Torhüterin Aurora Rigo bei einer Abwehraktion.
Seline Röthlisberger freut sich über ihren Ausgleichstreffer.
Flüssigkeit in allen Formen war sehr begehrt.
Aktiv: Der FC Allschwil gewinnt den Basler Cup
Allschwils Captain Nico Lomma erhält aus den Händen von Verbandspräsident Daniel Schaub den Pokal.
Dreifacher Torschütze für Allschwil - Nico Scheibler.
Tor Nummer fünf durch Nico Scheibler.
Allschwils Captain Nico Lomma mit perfekter Schusshaltung.
Möhlins Torhüter Fabio Lapadula hat keine Chance gegen den Elfmeter von Nico Schuler.
Der Kopfball von Nico Scheibler passt genau in den Winkel.
Der Führungstreffer nach 15 Minuten durch Julijan Zirdum ebenete Allschwil bereits den Weg zum Erfolg.
Pokalübergabe an Oberwils Junior A Captain Simon Kleiber.
Junioren A Sieger FC Oberwil.
Daniel Hügin übergiebt Black Stars B-Junior-Captain Eron Xheladini den Pokal.
Junioren B Sieger Black Stars.
Junioren C Sieger SV Muttenz.
SV Muttenz C Junior Captain Arda Deniz Yün mit dem Pokal.
Black Stars Senioren +40 gewinnen den Basler Cup
Sv Muttenz Senioren +30 gewinnen den Basler Cup

Das Team der FF19 Concordia Basel ist Sieger.

Edgar Hänggi / bz Zeitung für die Region

Das ist das Regiosportprogramm vom Wochenende

- Beachhandball: Am Samstag und Sonntag wird auf den Beachvolleyball-Feldern im Joggeli Beachhandball gespielt. Das EBT Copaca-Bâle Open beinhaltet ein Männer- und ein Frauenturnier und ist auch online hier live mitzuverfolgen.
- Fussball: Das Basler Cupfinale in Reinach bietet an allen drei Tagen Unterhaltung. Während Freitagabend die Senioren ihre Spiele austragen, kommen am Samstag die Junioren zum Zug, ehe die Herren (Möhlin-Riburg gegen Allschwil) um 18 Uhr den Gewinner des Basler Cups ausspielen. Der Sonntag steht ganz im Sinne der Mädchen- bzw. Damenmannschaften. Das vollständige Programm finden sie hier.
- Football: Die Gladiators Basel laufen am Samstag zu ihrem letzten Auswärtsspiel der regulären Saison auf. Ihnen gegenüber stehen um 18 Uhr die Geneva Seahawks.
- Baseball: Am Sonntag steht erneut eine Doppelrunde für die Therwil Flyers an. Auswärts treffen sie auf die Hünenberg Unicorns.
Rollschuhkunst: Der Rollschuh-Sport Basel trägt die diesjährigen Schweizer Rollschuhkunst-Meisterschaften aus. In der Rollsport-Halle Morgarten gibt es ab Samstag 08.15 Uhr und Sonntag 09.30 Uhr Programm. Der genaue Zeitplan und alles rund um das Event gibt es hier.

Joanne Züger ausgeschieden

Die Sissacherin Tennisspielerin Joanne Züger ist im Achtelfinale des Venetia Open (WTA 125.000) ausgeschieden. Sie verlor gegen ihre französische Gegnerin Diane Parry in drei Sätzen mit 1:6, 6:4, 4:6.

Das Programm der Basler Cupfinaltage in Reinach

Freitag:
Senioren 30+: 19 Uhr : Muttenz – Rheinfelden
Senioren 40+: 19 Uhr: Dardania – Black Stars
Samstag:
C-Junioren: 11 Uhr: Muttenz – Amicitia Riehen
B-Junioren: 13.15 Uhr: Black Stars – Concordia Basel
A-Junioren: 15.30 Uhr: Muttenz – Oberwil
Männer: 18 Uhr: Möhlin-Riburg – Allschwil
Sonntag:
FF-15 : 10.30 Uhr : Concordia Basel - Sissach
FF-19: 12.30 Uhr: Concordia Basel – Sissach
Frauen: 15 Uhr: New Stars – Therwil

Rheinfelden könnte am Grünen Tisch nachrücken

Gestern noch war der Ärger über den verpassten Aufstieg in die 2. Liga beim FC Rheinfelden gross. Heute kann der Verein schon wieder lachen. Denn durch den Rückzug von Dardania gibt es einen weiteren freien Platz in der 2. Liga, den der Fussballverband Nordwestschweiz dem Verlierer des Aufstiegsduells mit Oberwil angeboten hat.

Oberwil steigt in die 2. Liga auf

Der FC Oberwil hat am Mittwochabend das Entscheidungsspiel um die Aufstieg in die 2. Liga gegen den FC Rheinfelden auf neutralem Platz in Pratteln mit 2:1 gewonnen und steigt damit neben der AS Timau und dem FC Laufen auf.

Die Aufstiegsspiele in die 3. Liga gewannen der FC Nordstern (3:1 gegen Türkgügü) und der FC Röschenz (6:4 nach Elfmeterschiessen gegen Eiken).

Aktuelle Nachrichten