Handball

RTV empfängt Endingen zum spannenden Spitzenkampf

In der NLB kommt es am Samstag zum Spitzenkampf zwischen dem zweitplatzierten RTV Basel und Tabellenführer Endingen. Die Partie beginnt um 17 Uhr in der kleinen St. Jakobshalle in Basel - nicht in der gewohnten RTV-Heimspielhalle im Rankhof.

Drucken
Teilen
Der RTV Basel zählt auf Marko Vukelic.

Der RTV Basel zählt auf Marko Vukelic.

Uwe Zinke

Die Ausgangslage könnte brisanter und spannender nicht sein. In der aktuellen Tabelle führt Endingen nach zehn gespielten Runden zwei Punkte vor dem RTV. Mit dem angestrebten Heimsieg könnte der RTV also zu den Aargauern aufschliessen, was für die kommenden Wochen und Monate zusätzliche Hochspannung garantieren würde. Am Ende der Saison steigt der Tabellenerste der NLB direkt in die NLA auf, der Zweitplatzierte bestreitet zwei stets heikle Barrage-Partien gegen den Zweitletzten der NLA.

Personell steht RTV-Trainer Silvio Wernle, der seine Mannschaft für dieses seit Jahren stets emotionsgeladene und heiss umkämpfte Derby mit Garantie nicht speziell motivieren muss, das komplette Kader zur Verfügung. Zuletzt gewann der RTV am vergangenen Wochenende den Mini-Spitzenkampf auswärts beim TV Steffisburg klar mit 32:27, während Endingen vor eigenem Publikum strauchelte und gegen den STV Baden überraschend verlor. Hochspannung ist also garantiert.