FCB-Einzelkritik

Trotz 2:1-Sieg gegen Sion gibt es für fast alle FCB-Spieler nur knapp genügende Noten

Gegen den FC Sion kann sich der FC Basel dank Toren von van Wolfswinkel und Widmer den 2:1-Sieg sichern. Trotzdem überzeugen die rotblauen Spieler nur mässig. Während Widmer und Omlin eine passable Leistung abliefern, sind Frei und Zuffi in dieser Partie praktisch nicht zu sehen. Die FCB-Spieler in der Einzelkritik.

Céline Feller
Drucken
Teilen
17 Bilder
Der FC Basel trifft zum Jahresabschluss auf den FC Sion.
FCB-Trainer Marcel Koller und Sion-Trainer Murat Yakin im Vorfeld der Partie.
Die Partie scheint am Anfang relativ ausgeglichen.
Dann geht Sion der 31. Minute dank einem Treffer von Tavares mit 1:0 in Führung.
Eine gute Torchance für Ajeti, der Ball findet den Weg ins Tor aber nicht.
Basel-Trainer Koller während des Spiels.
Morgado (links) im Kampf um den Ball mit Basels Cömert.
Sion-Trainer Murat Yakin.
Eine durchzogene erste Halbzeit auf beiden Seiten – zur Pause liegt der FCB mit 0:1 zurück.
Der Pausentee scheint gewirkt zu haben – kaum ist die zweite Halbzeit angepfiffen, schiesst van Wolfswinkel zum 1:1.
Kouassi und Zuffi im Kopfballduell.
Rettungsaktion in letzter Sekunde: Nachdem Widmer das 2:1 erzielen konnte, klärt Oberlin den Sion-Schuss Sekunden vor Apfiff auf der Linie.
Der FC Basel siegt mit 2:1 – und bleibt gegen Sion weiterhin ungeschlagen.

JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Jonas Omlin: Note 4.5 Untypisch für ihn sieht er beim Gegentor nicht gut aus, wo ihn Adryan in der nahen Ecke erwischt. Sonst zeigt er gewohnt viele, starke Paraden.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 4.5 Hauchdünn steht er in der 82. Minute nicht im Offside und erzielt auf Zuspiel von Fabian Frei das siegbringende 2:1. Es ist sein erstes Super-League-Tor.
Eray Cömert: Note 3.5 Das Laufduell gegen Adryan vor dem Gegentor verliert er ziemlich kläglich. Gegen seinen Ex-Klub wirkt er über das ganze Spiel unsicher und agiert fehlerhaft.
Yves Kaiser: Note 4 Sein Trainer will ihm dem Kopf nicht abreissen, obwohl sein Fehlpass den Konter einleitet, aus dem das 0:1 resultiert. Lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen.
Raoul Petretta: Note 4 Als ihm in der 55. ein Ball an die Hand fliegt, reklamiert der Gegner Hands. Der Schiedsrichter aber pfeift zu seinem Glück nicht. Es ist die einzige Szene, bei der er auffällt.
Luca Zuffi: Note 4 Sein schöner Freistoss in der 50. Minute landet dank Neitzke beinahe im Tor. Sonst ist er unsichtbar, das Spiel läuft an ihm vorbei.
Fabian Frei: Note 4 Obwohl er Widmer nicht sieht, findet er diesen und kann den Assist zum Siegtreffer verbuchen. Wie Nebenmann Zuffi aber auch kaum gesehen in diesem Spiel.
Aldo Kalulu: Note 4 Immer wieder stellt er seine Schnelligkeit unter Beweis. Seine Torgefahr wird hingegen vermisst. Bezeichnend, wie er einen Volley auf den Boden statt ins Tor haut.
Ricky van Wolfswinkel: Note 4.5 Profitiert von Ajetis Latten-Kopfball und schiesst durch die Beine von Fickentscher das 1:1. Wird ausgewechselt, weil er stark rotgefährdet ist.
Noah Okafor: Note 4 Verdient sich seine genügende Note vor allem durch seinen grossen Einsatz. Eine gute Aktion vor dem Tor hat er noch, mehr aber auch nicht.
Albian Ajeti: Note 4 Sein missglückter Kopfball an die Latte dient als Vorlage zum 1:1. Lässt aber vermissen, womit er sonst glänzt: starke Ballbehauptung und ausgeprägter Torinstinkt.
Zdravko Kuzmanovic: Note 4 Kommt in der 69. Minute für van Wolfswinkel ins Spiel und braucht nur drei Minuten, um sich eine gelbe Karte zu holen. Reiht sich ins mittelmässige Kollektiv ein.
Dimitri Oberlin: Keine Note Kommt in der 79. für Okafor ins Spiel und ist zu kurz im Einsatz für eine Bewertung. Seine Einwechslung lohnt aber: Er rettet in der Nachspielzeit auf der Linie.
Carlos Zambrano: Keine Note Kommt in der 90. Minute für Albian Ajeti ins Spiel und damit zu seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz für den FCB. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Jonas Omlin: Note 4.5 Untypisch für ihn sieht er beim Gegentor nicht gut aus, wo ihn Adryan in der nahen Ecke erwischt. Sonst zeigt er gewohnt viele, starke Paraden.

ho