Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Beim 5:0 der U21 gegen Liechtenstein: Spezielle Posse um Shootingstar Vargas

Kurzfristig durfte Ruben Vargas für die U21 nicht spielen. Die Schweiz siegt auch ohne ihn standesgemäss mit 5:0.
Raphael Gutzwiller aus Vaduz
Debütierte gegen Gibraltar: Ruben Vargas (links). (Bild: Keystone)

Debütierte gegen Gibraltar: Ruben Vargas (links). (Bild: Keystone)

Schwarzes Cap, schwarzer Kapuzenpullover und schwarze Hose. Ruben Vargas hatte sich unauffällig gekleidet für seinen Tribünenplatz im Rheinparkstadion. Von dort beobachtete er den verdienten 5:0-Sieg seiner U21-Kollegen zum EM-Qualifikationsstart beim Nachbar aus Liechtenstein.

Dass er nur einen Tribünenplatz einnahm, kam überraschend. Kurzfristig hatte der Shootingstar des FC Augsburg doch nicht mitmachen dürfen. Nur gerade eineinhalb Stunden vor der Partie wurde er vom Matchblatt gestrichen. Grund: Unklarheiten in Bezug auf das Fifa-Reglement. «Im dümmsten Fall hätte eine Forfait-Niederlage drohen können», begründete Adrian Knup, der sportliche Leiter der U21. Es habe sich um einen juristischen Graubereich gehandelt: «Deshalb haben wir uns entschieden, dass wir ihn doch nicht einsetzen.» Im Vorfeld habe man dies noch anders eingeschätzt.

Und noch immer wartet die Flügelzange auf erstes Spiel

Auch ohne Ruben Vargas zeigten die U21-Talente gegen Liechtenstein eine gute Leistung. Zogen die Schweizer das Tempo an, waren die Amateure vom Ländle überfordert. Am auffälligsten war dies bei Basel-Flügel Noah Okafor. Dass die Schweiz bis kurz vor der Pause auf den Führungstreffer warten musste, lag derweil an einer mangelhaften Chancenverwertung.

Dies änderte Lausanne-Stürmer Andi Zeqiri erst kurz vor und kurz nach der Pause. Seine beiden Tore sorgten für die Entscheidung. Nach einem Treffer von Dan Ndoye zum 3:0 krönte auch noch Okafor seine Leistung mit einem schönen Schlenzer zum 4:0, ehe Filip Stojilkovic in der Nachspielzeit auf 5:0 erhöht. Nicht weniger als drei Aluminiumtreffer verzeichneten die Schweizer in der Partie. So bleibt die Erkenntnis, dass sie sich diese Chancenverwertung gegen bessere Gegner nicht erlauben können. Wirklich ins Gewicht fiel zumindest gegen diesen Gegner immerhin nicht, dass der eigentliche Starspieler nicht mittun konnte.

Kein Problem für die Schweizer U21 im Ländle (von links): Jérémy Guillemenot, Noah Okafor, Bastien Toma und Andi Zeqiri. (Bild: Keystone).

Kein Problem für die Schweizer U21 im Ländle (von links): Jérémy Guillemenot, Noah Okafor, Bastien Toma und Andi Zeqiri. (Bild: Keystone).

Denn ausgerechnet Okafor hatte sich in der Offensive als spielstärkster Spieler präsentiert. Der Flügelspieler hätte sich eigentlich gefreut, endlich mit Vargas spielen zu können. «Wir standen noch nie gemeinsam auf dem Platz - nicht einmal gegeneinander», sagte Okafor. «Er ist ein guter Freund, deshalb nervt es mich schon sehr, dass Ruben nicht spielen durfte.»

Während Vargas auf dem Platz fehlte, trug der andere A-Nati-Rückkehrer, der Basler Innenverteidiger Eray Cömert, die Captainbinde. Er hatte gegen Gibraltar nicht debütiert. «Klar hätte mir das viel bedeutet», sagte der auch von der Türkei umworbene Verteidiger. «Die Entscheidung für die Schweiz hat sich aber nicht verändert. Auch die Tatsache, dass ich in der U21 Captain bin, bedeutet mir viel.»

Liechtenstein - Schweiz 0:5 (0:1)
Vaduz. - SR McLaughlin (IRL). - Tore: 40. Zeqiri 0:1. 49. Zeqiri 0:2. 74. Ndoye 0:3. 77. Okafor 0:4. 92. Stojilkovic 0:5.
Schweiz: Racioppi; Lotomba, Cömert, Zesiger, Sidler; Pusic (72. Ndoye), Toma, Domgjoni (62. Janjicic), Okafor (89. Hefti); Zeqiri (72. Bajrami), Guillemenot (62. Stojilkovic).
Bemerkungen: Schweiz u.a. ohne Vargas (womöglich nicht spielberechtigt). 16. Kopfball von Guillemenot an den Pfosten. 20. Kopfball von Zesiger an die Latte. 58. Pfostenschuss von Guillemenot.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.