Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BIATHLON: Chiara Arnet vergoldet Saison

Die Engelbergerin Chiara Arnet (14) sichert sich in Les Mosses den Schweizer Meistertitel. Lara Berwert und Tino Schuler vervollständigen die starke Innerschweizer Medaillen-Bilanz.
Roland Bösch
Chiara Arnet spurtet mit der Wut im Bauch zum Sieg. (Bild: PD (Les Mosses, 4. März 2018))

Chiara Arnet spurtet mit der Wut im Bauch zum Sieg. (Bild: PD (Les Mosses, 4. März 2018))

Roland Bösch

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Die zweite Schiesseinlage an den Schweizer U15-Meisterschaften in Les Mosses ist Chiara Arnet aus Engelberg wortwörtlich missglückt. Bei windigen Verhältnissen, eisigen Temperaturen und dichtem Schneefall blieben beim Stehendschiessen vier Scheiben stehen. Es folgten vier Strafrunden zu je 80 Metern, was 40 bis 60 zusätzlichen Laufsekunden bedeutete. Für die Engelbergerin war klar: «Jetzt habe ich die Medaillen-Chancen verpasst.»

Mit einer Portion Wut im Bauch absolvierte die Sportmittelschülerin die letzte 1,5 Kilometer lange Runde. Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Ihre Konkurrentinnen hatten im Schiessstand auch grosse Mühe bekundet. Die Davoserin Mar­lène-Sophie Perren beispielsweise musste sich bei der zweiten Schiesseinlage ebenfalls vier Schiessfehler schreiben lassen. Für das polysportive Obwaldner Talent zahlte sich der Einsatz bis zum letzten Meter aus. Als Letzte gestartet, überquerte Chiara Arnet die Ziellinie mit einem hauchdünnen Vorsprung von 2,5 Sekunden auf Marlène-Sophie Perren als Schweizer Meisterin.

Immer wieder Probleme im Schiessstand

Nach Silber im Vorjahr folgte nun die goldene Auszeichnung. «Als ich als Siegerin ausgerufen wurde, konnte ich es zuerst kaum glauben», blickt die 14-Jährige auf den erfolgreichen Tag zurück. Bereits vor Wochenfrist mit dem Sieg im Goms deutete Arnet ihre ansteigende Form an – dies nach einer eher zähen Saison. «Ich hatte in diesem Winter im Schiessstand Probleme», analysiert Chiara Arnet ihre bisherige Baisse, liefert die Erklärung gleich nach: «Seit letztem Sommer besuche ich die Sportmittelschule in Engelberg. Dort schiessen wir mit dem Kleinkalibergewehr auf die 50-Meter-Distanz. Daher trainiere ich nur noch ein bis zwei Mal in der Woche mit dem Luftgewehr über 10 Meter.»

Tino Schuler holt erstmals eine SM-Medaille

Eine Wundertüte in dieser Saison ist die Obwaldnerin Lara Berwert. Seit dem Startsieg Mitte Dezember auf dem Langis kam die 15-Jährige nicht mehr auf Touren. Zwei vierte Ränge waren in der Folge die beiden besten Resultate. In Les Mosses überzeugte Berwert im Schiessstand mit zehn Treffern und einer soliden Laufleistung. Nach mehrmals Gold mit der Staffel resultierte für Berwert mit Rang drei eine erste Einzelmedaille an Schweizer Meisterschaften.

Eine erste Medaille sicherte sich auch Tino Schuler. Der Urner zeigte insbesondere in der Loipe seine grosse Klasse. Trotz zwei Strafrunden mehr kam er bis vier Sekunden an den Sieger Aaron Keller aus Einsiedeln heran. Der Andermatter feierte als Jahrgangsjüngerer verdient die Silbermedaille. Keine Rolle spielten die Zentralschweizer im Kampf um die Staffelmedaillen.

Les Mosses. Schweizer U15-Meisterschaften, Biathlon. Mädchen U15 (12 Klassierte): 1. Chiara Arnet (Engelberg). 2. Marlène-Sophie Perren (Davos). 3. Lara Berwert. 4. Ronja Rietveld. 5. Annina Zberg (alle Schwendi-Langis). Ferner: 7. Joëlle Niederberger (Schwendi-Langis). 8. Mirjam Föhn (Ibach). 12. Angela Grab (Ibach). – Mädchen U13 (9): 1. Dinah Keller (Einsiedeln). 2. Lena Baumann (Einsiedeln). 3. Anoushka Järmann (Engelberg). 4. Anja Kaufmann (Ibach). Ferner: 8. Jana Berwert (Schwendi-Langis).

Knaben U15 (13 Klassierte): 1. Aaron Keller (Einsiedeln). 2. Tino Schuler (Gotthard-Andermatt). 3. Gianmaria Tedaldi (am Bachtel). Ferner: 6. Noé In Albon (Ibach). 7. Leander Kiser (Schwendi-Langis). 12. Jonin Wyss (Einsiedeln). – Knaben U13 (9): 1. Lars Büngen (Einsiedeln). 2. Corsin Müller (Einsiedeln). 3. Remo Burch (Schwendi-Langis). 4. Jens Berger (Schwendi-Langis). 6. Rico Schuler (Gotthard-Andermatt). 9. Mael Järmann (Engelberg).

Rangliste unter: www.swiss-ski.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.