Kolumne

Der ehemalige YB-Junior Ezgjan Alioski ist Marcelo Bielsas Lieblingsschüler

Unser Kolumnist Pedro Lenz über den fussballverrückten argentinischen Trainer Marcelo Bielsa und seinen Einfluss auf die Spieler.

Pedro Lenz
Drucken
Teilen
Ezgjan Alioski (rechts) spielte vor seinem Wechsel auf die Insel für Lugano.

Ezgjan Alioski (rechts) spielte vor seinem Wechsel auf die Insel für Lugano.

Pablo Gianinazzi / KEYSTONE/TI-PRESS
Pedro Lenz

Pedro Lenz

Neulich wurde der 35-jährige Leeds-United-Spieler Pablo Hernández gefragt, wie es sei, unter dem legendären Trainer Marcelo Bielsa zu spielen. Hernández, der zuvor unter anderem an der Seite von David Villa für Valencia gekickt hatte und eine lange Profikarriere hinter sich hat, bezeichnete Bielsa als mit Abstand besten Trainer seiner gesamten Laufbahn. Eigentlich habe er als 35-jähriger Routinier geglaubt, er wisse mehr oder weniger alles, was man über Fussball wissen könne. Beim Argentinier Bielsa, der in seiner Heimat «der verrückte Bielsa» genannt wird, lerne er nun aber jeden Tag dazu. Es komme ihm fast vor, als beginne er dank Bielsa erst jetzt zu verstehen, wie schön und wie vielfältig der Fussball ist.

Das Interview, das die spanische Fachzeitung «Marca» mit dem Leeds-Spieler führte, ist eine einzige Hommage an Marcelo Bielsa. Leeds United ist der gegenwärtige Leader der englischen Championship, der zweitobersten Liga im Mutterland des Fussballs. Der Club hat eine grosse Geschichte und gehörte in den 1960er- und 1970er-Jahren zum Besten, was Europas Fussball zu bieten hatte. Den letzten Meistertitel holte Leeds United im Jahr 1992. Seinen Tiefpunkt erlebte der Club mit dem erstmaligen Abstieg in die drittoberste Liga im Jahr 2007.

Leeds ist wieder aufgestanden und zurzeit sind die Ambitionen riesig. Der Wiederaufstieg in die Premier League wäre diese Saison nur noch Form­sache gewesen, aber jetzt folgt wegen Corona eine Zeit der Ungewissheit: Vielleicht muss Bielsa mit seiner Truppe nächste Saison einen neuen Anlauf nehmen. Es sei ein Privileg, einmal im Leben unter Bielsa gespielt zu haben, sagte Hernández. Und weil der Journalist, der ihn interviewte, offenbar genug hatte, immer nur Bielsas Namen zu hören, bat er Hernández zu sagen, welchen Mitspieler von Leeds United er am meisten bewundere.

Sein zurzeit bester Mitspieler sei zweifellos Ezgjan Alioski, sagte der Spanier. Wir Schweizer Fussballfans hatten den ehemaligen YB-Junior mit Stationen in Schaffhausen und Lugano schon fast vergessen. Aber vielleicht sorgt der mazedonisch-schweizerische Offensivspieler Alioski, von dem es heisst, er sei Bielsas Lieblingsschüler, bald in der Premier League für Furore.