Die Formel-1-Piloten der Saison 2019

20 Fahrer starten in Melbourne zur Formel-1-Saison 2019. Mit den beiden Briten Lando Norris (McLaren-Renault) und Geroge Russell (Williams-Mercedes) sowie dem Thailänder Alexander Albon (Toro Rosso-Honda) stehen gleich drei Neulinge im Starterfeld, das von Weltmeister Lewis Hamilton angeführt wird.

Cyril Aregger
Drucken
Teilen
Lewis Hamilton (GBR, 34), Mercedes. 229 Starts, 73 Siege, 3018 WM-Punkte, fünfmaliger Weltmeister (2008, 2014, 2015, 2017, 2018).  (Melbourne, 14. März 2019))
Valtteri Bottas (FIN, 29), Mercedes. 118 Starts, 3 Seige, 963 WM-Punkte.  (Bild Rick Rycroft/AP (Melbourne, 13. März 2019))
Sebastian Vettel (GER, 31), Ferrari. 219 Starts, 52 Siege, 2745 WM-Punkte, viermaliger Weltmeister (2010, 2011, 2012, 2013).   (Bild Julian Smith/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Charles Leclerc (MON, 21), Ferrari. 21 Starts, 0 Siege, 39 WM-Punkte. (Bild: James Ross/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Die Red-Bull-Honda Piloten Max Verstappen (links, NED, 21) und Pierre Gasly (FRA, 23). Verstappen: 81 Starts, 5 Siege, 670 WM-Punkte. Gasly: 26 Starts, 0 Siege, 29 WM-Punkte. (Bild: Diego Azubel/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Nico Hülkenberg (GER, 31), Renault. 156 Starts, 0 Siege, 474 WM-Punkte. (Bild: James Ross/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Daniel Ricciardo (AUS, 29), Renault. 150 Starts, 7 Siege, 986 WM-Punkte. (Bild Julian Smith/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Die Haas-Ferrari-Piloten Romain Grosjean (links, FRA/SUI, 32) und Kevin Magnussen (DEN, 26). Grosjean: 143 Starts, 0 Siege, 381 WM-Punkte. Magnussen: 81 Starts, 0 Siege, 137 WM-Punkte. (Bild: Neil Hall/Epa (London, 6. Febraur 2019))
Carlos Sainz jr (ESP, 24), McLaren-Renault. Starts: 81, Siege: 0, WM-Punkte 171. (Bild: James Ross/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Lando Norris (GBR, 19), McLaren-Renault. Starts: 0, Siege: 0, WM-Punkte 0. (Bild James Ross/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Sergio Perez (MEX, 29), Racing Point-Mercedes. Starts: 155, Siege: 0, WM-Punkte: 529. (Bild: Diego Azubel/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Lance Stroll (CAN, 20), Racing Point-Mercedes. Starts: 41, Siege 9, WM-Punkte 46. (Bild: Diego Azubel/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Kimi Räikkönen (FIN, 39), Alfa Romeo-Ferrari. Starts: 292, Siege: 21, WM-Punkte 1816, Weltmeister 2007. (Bild: Diego Azubel/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Antonio Giovinazzi (ITA, 25), Alfa Romeo-Ferrari. Starts: 2, Siege: 0, WM-Punkte 0. (Bild EPA/Diego Azubel (Melbourne, 14. März 2019))
Die Toro Rosso-Honda Piloten Daniil Kwjat (links, RUS, 24) und Alexander Albon (THA, 22). Kwjat: 72 Starts, 0 Siege, 133 WM-Punkte. Albon: 0 Starts, 0 Siege, 0 WM-Punkte. (Bild: Diego Azubel/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
Robert Kubica (POL, 34), Williams-Mercedes. 76 Starts, 1 Sieg, 273 WM-Punkte. (Bild James Ross/Epa (Melbourne, 14. März 2019))
George Russell (GBR, 21), Williams-Mercedes. 0 Starts, 0 Siege, 0 WM-Punkte. (Bild: Valdrin Xhemaj/Epa (Abu Dhabi, 22. November 2018))