Eindrücke von den Olympischen Jugendspielen in Lausanne

Bis zum 22. Januar finden in der Westschweiz die dritten Winterspiele für Sportler zwischen 14 und 18 Jahren statt. Die Wettkämpfe beeindrucken und stossen auf grosses Publikumsinteresse.

Rainer Sommerhalder
Drucken
Teilen
Eishockey mit drei gegen drei Feldspielern und gemischten Länderteams steht erstmals auf dem Programm der Jugendspiele. (Bild: OIS; Malley, 11. Januar 2020)
Das Olympische Dorf im neuen Vortex-Gebäude ist der Treffpunkt für die Athleten aus 79 Nationen. (Bild: OIS; Dorigny, 10. Januar 2020)
Die Schweizer Nachwuchsskifahrerin Amélie Klopfenstein – von der Ersatzfahrerin zur zweifachen Medaillengewinnerin. (Bild: OIS, Les Diablerets, 11. Januar 2020)
Und überall hat es Zuschauer in Massen, etwa auf dem Medaillenplaza in der Lausanner Innenstadt (Bild: OIS; Lausanne, 11. Januar 2020)
Die 14-jährige russische Eiskunstläuferin hat es auf Medaillen und Schweizer Schokolade abgesehen. (Bild: OIS; Malley, 11. Januar 2020)