Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Wenig Ertrag bei viel Risiko: HC Kriens-Luzern verliert gegen Pfadi

Am Schluss stehen die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern gleich doppelt mit leeren Händen da. Das Team verliert gegen Pfadi Winterthur das Spiel 26:29 - und im Fernduell mit St. Otmar um den Playoff-Platz den vierten Tabellenrang.
Thomas Hofstetter vom HC Kriens-Luzern wird zurückgehalten. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Thomas Hofstetter vom HC Kriens-Luzern wird zurückgehalten. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Springt höher als der Gegner: HCK-Spieler Peter Schramm. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Springt höher als der Gegner: HCK-Spieler Peter Schramm. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

HCK-Spieler Peter Schramm im Einsatz gegen die Abwehr von Pfadi Winterthur. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

HCK-Spieler Peter Schramm im Einsatz gegen die Abwehr von Pfadi Winterthur. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Philippe Reuter mit einem Abschlussversuch. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Philippe Reuter mit einem Abschlussversuch. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

HCK-Trainer Heiko Grimm gibt Anweisungen. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

HCK-Trainer Heiko Grimm gibt Anweisungen. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Erzielte acht Treffer: Peter Schramm. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Erzielte acht Treffer: Peter Schramm. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.