Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Krienser Handballer wieder auf Play-off-Kurs

Der HC Kriens-Luzern hat sich den Playoff-Platz von Konkurrent Pfadi Winterthur zurückerobert. Grundlage dazu war ein hochverdienter 31:25-Erfolg über den TSV St. Otmar St. Gallen.
Michael Portmann (am Ball) setzt sich gegen die St. Galler Martin Engeler (links) und Fabian Christ durch. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Michael Portmann (am Ball) setzt sich gegen die St. Galler Martin Engeler (links) und Fabian Christ durch. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nicolas Raemy beim Abschlussversuch gegen den St. Galler Filip Pendic. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nicolas Raemy beim Abschlussversuch gegen den St. Galler Filip Pendic. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tom Hofstetter war mit neun Treffern bester Krienser. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tom Hofstetter war mit neun Treffern bester Krienser. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Niedergerungen: Der St.Galler David Parolo gegen Nicolas Raemy vom HC Kriens-Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Niedergerungen: Der St.Galler David Parolo gegen Nicolas Raemy vom HC Kriens-Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nicolas Raemy erzielte insgesamt vier Treffer, hier gegen Filip Pendic. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nicolas Raemy erzielte insgesamt vier Treffer, hier gegen Filip Pendic. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Geblockt Andreas Keel: Tom Hofstetter vom HC Kriens-Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Geblockt Andreas Keel: Tom Hofstetter vom HC Kriens-Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.