Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildstrecke

Riesenfrachter in Emmen

Es ist ein aussergewöhnliches logistisches Unterfangen, das auf diesem Bild zu sehen ist: Von Ruag Space hergestellte Raketenteile werden in eines der grössten Frachtflugzeuge verladen. Heute Nachmittag fliegen sie mit der Antonov An-124 in die USA. Von dort startet bald die Atlas-V-Rakete in Richtung Weltall.
René Meier
Das silbern verpackte Raketenteil der Ruag wird in die Antonov An-124 verladen. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Das silbern verpackte Raketenteil der Ruag wird in die Antonov An-124 verladen. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov An-124 hat eine Spannweite von 73,30 Metern. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov An-124 hat eine Spannweite von 73,30 Metern. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Verkleidung besteht aus vier Teilen, zusammengesetzt ist sie 20,7 Meter lang. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Verkleidung besteht aus vier Teilen, zusammengesetzt ist sie 20,7 Meter lang. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Das Flugzeug wurde Ende der 1970er-Jahre vom sowjetischen Konstruktionsbüro Antonov als grosses Transportflugzeug für die Streitkräfte konzipiert. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Das Flugzeug wurde Ende der 1970er-Jahre vom sowjetischen Konstruktionsbüro Antonov als grosses Transportflugzeug für die Streitkräfte konzipiert. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 865 km/h. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 865 km/h. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov kann wegen ihres robusten Fahrwerks auch auf unvorbereiteten Pisten operieren. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov kann wegen ihres robusten Fahrwerks auch auf unvorbereiteten Pisten operieren. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov An-124 hat eine Nutzlast von 150'000 Kilogramm. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Die Antonov An-124 hat eine Nutzlast von 150'000 Kilogramm. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Das Das Startgewicht beträgt 450'000 Kilogramm. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Das Das Startgewicht beträgt 450'000 Kilogramm. | Bild: Boris Bürgisser (Emmen, 15. Mai 2018)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.