Cityring während Lucerne Marathon gesperrt

Die Arbeiten am Cityring Luzern sind auf der Zielgeraden. Am kommenden Wochenende findet das letzte Sperrwochenende statt.

Merken
Drucken
Teilen
Das letzte Sperrwochenende ist in Sicht. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Das letzte Sperrwochenende ist in Sicht. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Einbau des Deckbelags auf allen drei Fahrstreifen und das Anbringen der Fahrbahnmarkierungen im Reussporttunnel bilden einen wichtigen Meilenstein für die Gesamterneuerung Cityring Luzern. Für diese Arbeiten ist es zum letzten Mal nötig, den Autobahnabschnitt für den Verkehr ganz zu sperren.

Am Wochenende vom 27./28. Oktober 2012 wird deshalb neben dem Sonnenberg- auch der Reussporttunnel in Fahrtrichtung Süden komplett gesperrt. Der Sonnenbergtunnel bleibt wie üblich von Freitag 20 Uhr bis Montag 6 Uhr gesperrt, der Reussporttunnel und die Ausfahrt Luzern-Zentrum von Samstag 16 Uhr bis Montag 6 Uhr. Die Tunnelröhren in Fahrtrichtung Norden werden im Gegenverkehr befahren. Die Zufahrt aus Richtung Norden in die Stadt erfolgt von der A2 über die Ausfahrt Emmen-Süd – Seetalplatz, von der A14 (Zug/Zürich) über die Ausfahrt Emmen-Süd – Sedel. Der Transitverkehr Richtung Gotthard und Interlaken wird im Gegenverkehr geführt. Zufahrten in die südlichen Gebiete von Luzern, zur Allmend und nach Kriens, erfolgen ebenfalls durch den Gegenverkehr und über die Ausfahrt Luzern-Horw.

Verkehrsbehinderungen am Wochenende

Unabhängig von der Cityring-Baustelle ist wegen des Lucerne Marathon am Sonntag 28. Oktober 2012 von 8 Uhr bis 16 Uhr die Seebrücke gesperrt, und es sind weitere Umleitungen erforderlich. Im gesamten Grossraum Luzern ist mit Verkehrsbehinderungen und Stau zu rechnen. Es wird empfohlen, auf Autofahrten so weit wie möglich zu verzichten, kritische Verkehrszeiten zu vermeiden und den öffentlichen Verkehr sowie Park & Ride-Angebote zu nutzen. Insbesondere im Sonnenberg- und im Reussporttunnel sind die Fahrzeuglenkerinnen und -lenker um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Arbeiten gehen bis Juni 2013 weiter

Bis Ende November 2012 wird weiterhin nachts gearbeitet, um die baulichen Arbeiten in Fahrtrichtung Süden abzuschliessen. Anschliessend ruhen die Arbeiten bis zum 7. Januar 2013. Danach wird bis Juni 2013 weitergearbeitet – allerdings nur noch nachts. Sperrwochenenden sind keine mehr erforderlich.

pd/shä