CLUBLEITUNG: HC Kriens heisst bald HC Kriens-Luzern

Der HC Kriens macht sich fit für die Zukunft. Der Vorstand präsentierte die Ideen an einer Info-Veranstaltung vor rund 50 Interessierten in der Grossfeld-Aula.

Drucken
Teilen

Ein neues Nachwuchsförderungsgefäss unter dem Label der «SG Pilatus Rookies», eine Aktiengesellschaft für die erste Mannschaft sowie der Namenszusatz «HC Kriens-Luzern» beim NLA-Team für eine verbesserte Vermarktung in der ganzen Zentralschweiz: Mit diesen drei Massnahmen möchte der HC Kriens sich für die Zukunft rüsten, heisst es in einer Medienmitteilung.

Aktiengesellschaft und Namenszusatz
Die Nachwuchsförderung «SG Pilatus Rookies» soll eine Nachwuchsplattform für Leistungshandball werden und die ganze Zentralschweiz abdecken. Neben dem HC Kriens stehen auch Borba Luzern und der TV Horw sowie der Innerschweizer Handball-Verband mit dem Regionalen Leistungszentrum dahinter, heisst es weiter.

Die erste Mannschaft wird zudem in eine Aktiengesellschaft überführt. Zudem wird die NLA-Mannschaft für die kommende Saison als HC Kriens-Luzern auftreten. Der HCK bleibe aber weiterthin in Kriens zu Hause.

Über den eingeschlagenen Weg entscheiden werden die HCK-Mitglieder laut Mitteilung an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 2. März. Dann gehe es um die Änderung der Statuten für die Überführung des Leistungssports in eine Aktiengesellschaft.

Benedikt Anderes / ana