Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CURLING: Zuger Bronzejubel und Luzerner Ärger beim letzten Stein

Der Zuger Nachwuchs mit Reto Schönenberger, Simon Höhn, Simon Gloor und Jan Hess erreichte im schottischen Aberdeen die Halbfinals als Vierte der zehn Teams umfassenden Round Robin. Im Halbfinal unterlagen die von Trainerin Annick Lusser gecoachten Zuger den Schotten, die alle neun Vorrundenspiele gewonnen hatten, erst im 10. End 4:5 und sicherten sich damit Bronze.
Frank Marti
Die Zuger Junioren holten im schottischen Aberdeen die Bronzemedaille für die Schweiz. Von links: Annick Lusser (Trainerin), Philipp Hösli, Reto Schönenberger, Skip Jan Hess, Simon Gloor und Simon Höhn. (Bild: PD)

Die Zuger Junioren holten im schottischen Aberdeen die Bronzemedaille für die Schweiz. Von links: Annick Lusser (Trainerin), Philipp Hösli, Reto Schönenberger, Skip Jan Hess, Simon Gloor und Simon Höhn. (Bild: PD)

Wie die Zuger wäre an gleicher Stelle auch für die Luzerner Juniorinnen Bronze möglich gewesen. Wie sich Skip Selina Witschonke, Elena Mathis, Melina Bezzola, Anna Gut und die mehrfach eingesetzte Ersatzspielerin Laura Engler nach dem völlig missratenen Auftakt mit Niederlagen gegen die USA, Schweden und Korea auffingen, war bravourös und auch dem taktischen Geschick von Coach Sandra Witschonke zu verdanken.

Im neunten und letzten Spiel der Qualifikation war die Aussicht auf eine Teilnahme an den Halbfinals realistisch. Nach dem achten End führten die Luzernerinnen gegen die punktgleichen Norwegerinnen mit 6:5 Steinen. Skip Maia Ramsfjell schaffte im neunten Durchgang zwar den Ausgleich. Im letzten End sprach der Vorteil des letzten Steines aber klar für die Luzernerinnen. Skip Witschonkes vorletzter Stein glitt perfekt zum Zielpunkt, als eine Spielerin mit dem Besen einen liegenden Stein touchierte.

Der folgende Disput zwischen den Parteien und das Verdikt des Unparteiischen hinterliess bei den Luzernerinnen Spuren. Noch wäre mit dem letzten, schwierigen, aber nicht unmöglichen Stein ein Sieg und damit Rang 3 der Round Robin und die Teilnahme an den Halbfinals gegen Kanada möglich gewesen. Zwei gegnerische Guards vor dem Haus versperrten Selina Witschonkes letztem Versuch aber den Weg ins Zentrum.

Frank Marti

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Junioren-WM

Aberdeen SCO. Junioren-Weltmeisterschaften. Junioren: 1. Kanada (Tardi). 2. Schottland (Whyte). 3. Schweiz (Hess). 4. USA (Stopera). 5. Deutschland (Harsch). 6. Norwegen (Ramsfjell). 7. Schweden (Magnusson). 8. China (Wang). 9. Korea (Hwang). 10. Russland (Bystrov). – Halbfinals: Schottland s. Schweiz 5:4. Kanada s. USA 8:5. – Spiel um Bronze: Schweiz s. USA 7:4. – Spiel um Gold: Kanada s. Schottland 6:5 EE.

Resultate CC Zug (Skip Jan Hess, Simon Gloor, Simon Hoehn, Lead Reto Schönenberger, Alternate Philipp Hösli; Coach Annick Lusser Hess): u. Kanada 3:7, s. Norwegen 8:5, u. Schweden 5:9, s. Korea 8:3, s. Deutschland 9:3, s. China 7:4, u. Schottland 5:10, u. USA 3:8, s. Russland 7:5, u. Schottland 4:5, s. USA 7:4.

Juniorinnen: 1. Kanada (Jones). 2. Schweden (Wranaa). 3. China (Dong). 4. Norwegen (Ramsfjell). 5. USA (Bear). 6. Korea (Kim). 7. Schweiz (Witschonke). 8. Russland (Rumiantseva). 9. Schottland (Morrison). 10. Türkei (Yildiz). – Halbfinals: Schweden s. Norwegen 9:3. Kanada s. China 9:7. – Spiel um Bronze: China s. Norwegen 11:5. – Spiel um Gold: Kanada s. Schweden 7:4.

Resultate VLCC Luzern (Skip Selina Witschonke, Elena Mathis, Melissa Bezzola, Lead Anna Gut, Alternate Laura Engler; Coach Sandra Witschonke): u. USA 6:7, u. Schweden 6:7 ZE, u. Korea 5:9, s. Schottland 9:6, s. Russland 8:3, s. Türkei 6:4, u. Kanada 7:10, s. China 8:7, u. Norwegen 6:7.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.