Das Tal der Erfolge

Drucken
Teilen
Stolzer Sieger der Tour de Ski 2017/18: Dario Cologna. (Bild: Federico Modica/Freshfocus)

Stolzer Sieger der Tour de Ski 2017/18: Dario Cologna. (Bild: Federico Modica/Freshfocus)

Tour de Ski Dario Cologna liess bei seinem Triumphlauf zum 24. und wohl einem seiner schönsten Weltcupsiege nichts anbrennen und ging konzentriert ans Werk: Die letzten 425 Höhenmeter mit Passagen mit bis zu 28 Prozent Steigung meisterte er souverän. Das Val di Fiemme ist Colognas Tal der Erfolge, sein Hotspot – sieht man von den drei Olympia-Goldmedaillen in Vancouver und Sotschi ab. (sda)

Cavalese/Val di Fiemme (ITA). Langlauf. Weltcup. Tour de Ski. Männer. Schlussklassement:1. Cologna (SUI) 2:49:29,8. 2. Johnsrud Sundby (NOR) 1:26,5 zurück. 3. Harvey (CAN) 1:30,6. 4. Poltoranin (KAZ) 1:41,7. 5. Christer Holund (NOR) 2:17,8. 6. Bolschunow (RUS) 3:09,7.

7. Gaillard (FRA) 3:16,7. 8. Rickardsson (SWE) 3:20,8. 9. Tscherwotkin (RUS) 3:33,5. 10. Larkow (RUS) 3:37,8. 11. Manificat (FRA) 3:45,7. – Ferner: 22. Livers (SUI) 7:32,5. 29. Baumann (SUI) 9:01,6. 32. Pralong (SUI) 10:23,5. – 43 klassiert. – Nicht zur Schlussetappe gestartet u. a.: Ustjugow (RUS).

7. Etappe (Lago di Tesero–Alpe Cermis). 9 km Skating (495 m HD/Verfolgung). Effektive Laufzeit (zählt als Weltcup-Rennen): 1. Sundby 28:36,4. 2. Manificat 12,8. 3. Spizow (RUS) 14,3. 4. Cologna 15,7. 5. Holund 20,6. 6. Harvey 23,6.

Ferner: 12. Poltoranin 43,0. 19. Livers 1:13,2. 28. Pralong 1:41,8. 31. Bolschunow 1:46,0. 39. Baumann 2:09,8.

Weltcup-Stand (17/30): 1. Sundby 875. 2. Cologna 807. 3. Harvey 780. 4. Hösflot Klaebo (NOR) 752. 5. Bolschunow 710.– Ferner die weiteren Schweizer: 30. Baumann 114. 37. Livers 91. 42. Hediger 70. 62. Schaad 36. 63. Furger 36. 71. Pralong 28.

Frauen. Schlussklassement: 1. Weng (NOR) 2:20:56,5. 2. Flugstad Östberg (NOR) 48,5 zurück. 3. Diggins (USA) 2:23,2. 4. Pärmäkoski (FIN) 2:57,7. 5. Stadlober (AUT) 3:09,4. 6. Niskanen (FIN) 4:17,0.

7. Sedowa (RUS) 4:49,6. 8. Von Siebenthal (SUI) 4:56,1. 9. Bjornsen (USA) 6:15,0. 10. Böhler (GER) 6:41,1.

Ferner: 19. Fähndrich (SUI) 9:41,1. – 32 klassiert.

7. Etappe (Lago di Tesero–Alpe Cermis). 9 km Skating (495 m HD/Verfolgung). Effektive Laufzeit (zählt als Weltcup-Rennen): 1. Weng 32:11,5. 2. Stadlober 41,3. 3. Diggins 41,9. 4. Östberg 50,3. 5. Stephen (USA) 1:22,6. 6. Von Siebenthal 1:23,5. – Ferner: 26. Fähndrich 3:33,0.

Weltcup-Stand (17/30): 1. Weng 1154. 2. Östberg 1087. 3. Diggins 776. – Ferner die Schweizerinnen: 12. Von Siebenthal 408. 30. Fähndrich 135. 41. Van der Graaff 80.