Der SC Kriens verlängert mit seinem Urgestein: Daniel Fanger bleibt mindestens bis Ende Jahr

Verteidiger Daniel Fanger (32) erhält beim SC Kriens vorerst einen Vertrag bis Dezember 2020. Der Klub stellt aber eine weitere Verlängerung in Aussicht.

Drucken
Teilen
Auf dem Kleinfeld gross geworden: Beim SC Kriens durchlief Daniel Fanger alle Juniorenmannschaften.

Auf dem Kleinfeld gross geworden: Beim SC Kriens durchlief Daniel Fanger alle Juniorenmannschaften.

Martin Meienberger/Freshfocus (Kriens, 9. Februar 2019)

(cza) Daniel Fanger gehört zu den Rekordspielern des SC Kriens. 237 Einsätze absolvierte er bisher für den Verein. Weitere sollen hinzukommen, wie der SCK am Freitag mitteilt. Denn Fanger erhält in Kriens einen neuen Vertrag – vorerst bis Dezember 2020. Der Kontrakt beinhaltet eine Option auf weitere eineinhalb Jahre.

Ob das Verhältnis Ende Jahr aufgelöst wird oder nicht, hängt von den nächsten Monaten ab. Entscheidend wird sein, wie sich Fanger von seiner Verletzung erholt. Im Mai 2019 erlitt er einen Kreuz- und Aussenbandriss sowie einen Knorpelschaden am rechten Knie, in der letzten Saison fiel er komplett aus. «Dani soll bei uns die Möglichkeit haben, sich von seiner Verletzung vollständig zu erholen und ganz gesund zu werden», wird Sportchef Bruno Galliker in der Mitteilung zitiert.

In Kriens hat Fanger in sämtlichen Juniorenmannschaften gespielt. Nach Engagements beim FC Luzern, dem FC Aarau und Sursee kehrte er 2014 ins Kleinfeld zurück. In den vergangenen Jahren war er als Captain massgeblich am Aufstieg des Klubs von der 1. Liga bis in die Challenge League beteiligt.