DERBY: Yakin redet nur über das Spiel

Drucken
Teilen

Die Grasshoppers waren nach Anlaufschwierigkeiten und 0:1-Rückstand – Raphael Dwamena verwertete in der 27. Minute einen klugen Steilpass von Antonio Marchesano – ab der 46. Minute die klar spielbestimmende Equipe im Zürcher Derby. «Es waren zwei verschiedene Halbzeiten. Wir haben eine gute Reaktion gezeigt», befand Murat Yakin. Der unter Beschuss geratene GC-Trainer beantwortete ausschliesslich Fragen zum Spiel und nicht zu seiner persönlichen Situation. Der vom Bundesligisten Mainz ausgeliehene Kenan Kodro traf zum verdienten Ausgleich (59.). (sda)

Zürich – Grasshoppers 1:1 (1:0)

14 196 Zuschauer. – SR Schnyder. – Tore: 27. Dwamena (Marchesano) 1:0. 59. Kodro (Jeffren) 1:1.

Zürich: Brecher; Thelander, Palsson, Kryeziu; Winter (46. Rohner), Rüegg, Domgjoni, Schättin; Marchesano (82. Maouche); Dwamena (92. Odey), Frey.

Grasshoppers: Lindner; Sainsbury (86. Pnishi), Berg­ström, Zesiger; Lika, Basic, Taipi (76. Pusic), Doumbia; Lavanchy, Kodro; Djuricin (46. Jeffren).