Dereinst absurd und dekadent

Merken
Drucken
Teilen

Stanserhornlauf Man höre und staune: Die erste Austragung des Stanserhorn-Berglaufes geht auf das Jahr 1912 zurück. Es war ein Werbegag der damaligen Stanserhornbahn-Gesellschaft und war eine einmalige Austragung. In vielen Zeitungen wurde dieses Rennen damals als dekadent und absurd abqualifiziert.

Dennoch liessen sich die Organisatoren nicht von ihrem Plan abbringen. Am 28. Juli 1912 gingen 52 erwachsene Bergsteiger und Bergbauern an den Start. 47 von ihnen erreichten das Ziel, fünf gaben auf. 75 Jahre später, im Jahre 1987, hat der Stanser Richy Fürsinger die Idee aus der Versenkung geholt. Seitdem findet der Stanserhornlauf jedes Jahr statt, am nächsten Sonntag bereits zum 31. Mal. (kl.)