Nati-Noten
Die Schweiz glänzt - besonders in der Offensive

Nach dem 4:0-Pflichtsieg gegen die Amateure aus San Marino, konnte die Schweiz auch Litauen mit demselben Resultat abfertigen. Dabei überzeugte allen voran die Offensive, die für eine durchzogene erste Halbzeit mit vier Toren entschädigen konnte.

René Weber
Merken
Drucken
Teilen
Josip Drmic und Xherdan Shaqiri waren die Matchwinner gegen Slowenien.

Josip Drmic und Xherdan Shaqiri waren die Matchwinner gegen Slowenien.

Keystone
Yann Sommer: Note 5 Liess sich bei den wenigen brenzligen Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Aufmerksam. Kaum gefordert.
14 Bilder
Stephan Lichtsteiner: Note 4,5 Mühte sich über die rechte Seite. Defensiv kaum gefordert. Offensiv engagiert, aber wenig wirkungsvoll.
Fabian Schär: Note 5 Defensiv mit tadelloser Leistung. Stets beim Mitspieler und konsequent in den Zweikämpfen. Torschütze zum 2:0.
Johann Djourou: Note 4,5 Leistete sich einige unnötige Ballverluste. Ansonsten eine unaufgeregte Partie des Hamburgers.
François Moubandje: Note 4,5 Beachtlicher Einstand im Nationalteam. Integrierte sich problemlos ins Team. Lauf- und zweikampfstark.
Blerim Dzemaili: Note 4,5 Hat seine Chance in der Startelf bedingt nützen können. Vergab gleich zwei Grosschancen.
Valon Behrami: Note 5 Rackerte unermüdlich und gab keinen Ball verloren. Trieb das Spiel und seine Teamkollegen unaufhörlich an.
Gökhan Inler: Note 5 Stark im Zweikampf, solid im Defensivverhalten, verbesserungsfähig im Spielaufbau. Insgesamt ein sicherer Wert.
Xherdan Shaqiri: Note 5,5 Engagierter, aber lange Zeit glückloser Auftritt. Dann endlich explodierte Shaq: Eine Vorlage und zwei Treffern.
Admir Mehmedi: Note 4,5 Kämpfte, lief viel und ging in den Abschluss. Was ihm fehlte, war das Glück bei seinen Möglichkeiten.
Haris Seferovic: Note 5 Engagiert. Hätte das Spiel schon früh entscheiden können, ja müssen. Auch ohne Treffer eine starke Leistung.
Josip Drmic: Note 5,5 Kaum auf dem Platz, erlöste er die Schweiz in der 66. Minute – bereitete später auch noch das 3:0 und 4:0 vor.
Gelson Fernandes: Zu kurz im Spiel für eine Benotung. Wurde in der 75. Minute für Moubandje eingewechselt. Zu kurz im Spiel für eine Benotung.
Marco Schönbächler: Zu kurz im Spiel für eine Benotung. Kam in der 83. Minute für Seferovic. Zu kurz im Spiel für eine Benotung.

Yann Sommer: Note 5 Liess sich bei den wenigen brenzligen Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Aufmerksam. Kaum gefordert.

Nordwestschweiz